Aktuelles

Keine AnKER-Zentren in Brandenburg

Die Diakonie Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz sieht gemeinsam mit der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege mit Sorge die Initiative von Landkreisen und Kommunen, auf die Einrichtung eines AnKER-Zentrums in Brandenburg zu drängen. Sie fordert - auch vor dem Hintergrund der Diskussion um Transitzentren auf Bundesebene - die Landesregierung auf, von etwaigen Plänen zur Errichtung eines sogenannten Ankunfts-, Entscheidungs- und Rückführungszentrums (AnKER-Zentrum) in Brandenburg Abstand zu nehmen. Diese Art der Unterbringung von Geflüchteten ist inhuman und kein Beitrag zur Integration.

Liebe tut der Seele gut - der CSD Truck

Die evangelische Kirche lädt am 28.07.2018 ein, auf dem CSD -Truck mitzufahren und für ein buntes Berlin und Toleranz in der Bundeshauptstadt einzustehen. Diakoniedirektorin Barbara Eschen begrüßt die Initiative. Es sei eine "schöne Möglichkeit, für Vielfalt einzustehen, die unser Zusammenleben bereichert." Eschen weist auch auf den Gottesdienst am Vorabend in der St. Marienkirche hin und freut sich über viele Besucher.

Martin-Ulbrich Haus wechselt innerhalb der Diakonie den Eigentümer

Die "Steuerungsgruppe zur Suche nach einem neuen diakonischen Träger" hat am 2.7.2018 empfohlen, die Gesellschafteranteile der Orthopädisches Zentrum Martin-Ulbrich-Haus Rothenburg gemeinnützige GmbH (MUH) an die Diakonie-Sozialdienst GmbH, ein Unternehmen der Diakoniestiftung in Sachsen, zu veräußern, die Erfahrung im Gesundheitswesen durch den Betrieb eigener Krankenhäuser und Reha-Einrichtungen hat. Damit eröffnen Diakonie und Kirche neue Perspektiven für die MUH, die eine orthopädische Fachklinik mit angeschlossener Reha-Einrichtung sowie stationäre und teilstationäre Pflegeeinrichtungen betreibt.

Diakonie-Freiwilligenzentrum feierte Ehrenamtsgottesdienst

Bei bestem Sommerwetter feierte das Freiwilligenzentrum des DWBO am 29. Juni 2018 seinen Ehrenamtsgottesdienst mit anschließenden Sommerfest im Garten des Hauses der Diakonie in Berlin-Steglitz. Aus den 10 Projekten waren 130 Ehrenamtliche nach Steglitz gekommen. Diakoniedirektorin Barbara Eschen hielt den Ehrenamtsgottesdienst unter freiem Himmel zum Jahresthema "Diakonie: Chancen eröffnen - voneinander lernen".

Diakonie bewegt - Neue Ausgabe "Diakonie für Sie" erschienen

Die Diakonie bringt Menschen in Bewegung - sei es durch Angebote zur Gesundheitsprävention, zu mehr Mobilität oder auch Menschen, die durch die Flüchtlingsbewegung nach Deutschland kamen und hier beruflich und gesellschaftlich neu anfangen. In der aktuellen Ausgabe unseres Verbandsmagazins "Diakonie für Sie" haben wir viele Aspekte rund um das Thema "Bewegung" beleuchtet.

"Da kann ja jeder kommen!"

Inklusiv und barrierefrei: Aktion Mensch fördert das Berliner Fest der Kirchen am 8. September 2018 auf dem Alexanderplatz mit 5.000 €. Menschen, die gehörlos sind oder blind, im Rollstuhl sitzen oder eine geistige Behinderung haben, sind als aktive Teilnehmende oder als Besucher*innen herzlich willkommen. Durch eine Förderung der Aktion Mensch wurde es möglich, das gesamte Bühnenprogramm einschließlich des Gottesdienstes und des Open-Air-Konzerts von Hillsong Berlin durch Gebärdendolmetscherinnen zu übersetzen.

"Band für Mut und Verständigung" verliehen

Seit 25 Jahren schon wird das "Band für Mut und Verständigung" verliehen, dieses Bündnis setzt sich seit einem viertel Jahrhundert ein gegen Rassismus und Gewalt. Nach den gewalttätigen Übergriffe auf Migrant*innen in Hoyerswerda haben zahlreiche Verbände und Initiativen in Berlin und Brandenburg das Bündnis gegründet und unterstützt, u.a. die Diakonie Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.