Aktuelles

Ostergruß

Im Kreuz geht es ums Ganze, um mich ganz, die Welt ganz, das Leben ganz, Gott ganz. Um Gottes ganze „Weltleidenschaft“ schrieb der Theologe Kurt Marti. Weltleidenschaft Gottes – das ist Ostern für mich. Sie gibt den Anstoß und die Power, die Welt in Nähe und Ferne mit offenen Augen und Empathie für den anderen wahrzunehmen. Wie Menschen in Pflegeheimen leben und arbeiten, wie Kinder aufwachsen, wie Menschen ohne Wohnung verwahrlosen, wie Menschen über das Mittelmeer treiben, was Jugendliche sich erträumen. Das Kreuz zeigt, wie sehr Gott all das in sich aufnimmt und uns nicht nur die Verantwortung, sondern auch Kraft zum Handeln gibt. Denn das Kreuz steht für Auferstehung, aufstehen und neue Perspektiven entdecken, gemeinsam an Lösungen arbeiten.

DWBO tritt Aktionsbündnis Brandenburg bei

Das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (DWBO) ist am vergangenen Wochenende dem Aktionsbündnis Brandenburg beigetreten. Mit der Kampagne "Wir lassen uns nicht hetzen. Brandenburg für alle!" stellt das Aktionsbündnis Brandenburg aktuell eine Kampagnenkiste für alle zur Verfügung, die sich in Brandenburg gegen rechtspopulistische Bewegungen engagieren.

Jahresbericht 2018

Mit dem Jahresmotto 2018 „Chancen eröffnen – voneinander lernen“ stellt das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz das Plädoyer für eine zugewandte Kommunikation auch in seinem Jahresbericht in den Mittelpunkt. Chancen eröffnen – ist Aufgabe der Diakonie. Chancen für Menschen, die von Armut und Ausgrenzung betroffen sind, Chancen bei Krankheit, Behinderung oder Pflegebedürftigkeit, Chancen für Geflüchtete, für Arbeitsmigrant*innen, Chancen durch Bildung für Kinder und Jugendliche. Das Werk und seine Fachverbände blicken auf Aktivitäten und Highlights des vergangenen Jahres zurück.

DWBO unterzeichnet offenen Brief an Angela Merkel

Das DWBO gehört zu den 250 unterzeichnenden Hilfsorganisationen und Verbänden, die einen offenen Brief an die Bundeskanzlerin richten. Darin fordern wir eine Neuausrichtung in der EU-Flüchtlingspolitik angesichts vieler im Mittelmeer ertrunkener Flüchtlinge und der katastrophalen Lage in Libyen.

Diakonie gedenkt ihres früheren Direktors Eckhard Steinhaeuser

Helfen aus christlicher Verantwortung - so lässt sich der Auftrag der Diakonie umreißen, für den sich Eckhard Steinhaeuser 28 Jahre lang engagierte. Zunächst vierzehn Jahre in Bayern in der Kita- und der Altenarbeit und für Brot für die Welt, dann von 1988 bis 2002 als Direktor des Diakonischen Werkes Berlin und Brandenburg. Hier war es seine zentrale Aufgabe, das Zusammenwachsen von Ost und West nach der friedlichen Revolution zu gestalten.

DWBO unterzeichnet Berliner Pakt der Pflege

Das Diakonische Werk-Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz hat den Berliner Pakt für die Pflege unterzeichnet. Für den konfessionellen Bereich stellt der Berliner Pakt für die Pflege ausdrücklich heraus, dass die Besonderheiten des kirchlichen Arbeitsrechts gewahrt werden. Die kirchlich diakonische Trägergemeinschaft mit ihrer hohen Tarifbindung begrüßt die vorgesehenen Maßnahmen zur Festlegung leistungsgerechterer Vergütung in der Pflege.

Tag der Pflege am 12. Mai 2019 unter dem Motto "Danke sagen"

Die Direktorin des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Barbara Eschen, und die Geschäftsführerin des Evangelischen Verbandes für Altenarbeit und Pflegerische Dienste, Sonja Zander, laden ein zum Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai, die pflegenden Angehörigen in den Mittelpunkt des Aktionstages zu stellen und neben allen anderen Pflegekräften einmal diese besondere Arbeit hervorzuheben.

Diakoniemagazin mit Schwerpunkt "Pflege" erschienen

Eigentlich beschäftigen wir uns mit Pflege und Vorsorge erst, wenn wir selbst betroffen sind. Wenn wir Familienangehörige, Freunde oder Nachbarn haben, die plötzlich und vielleicht auch unerwartet erkranken - vielleicht sogar wir selbst? Mit unserer ersten Ausgabe im Jahr möchten wir Ihnen diakonische Einrichtungen und Pflegeprojekte vorstellen, Hintergründe erläutern und fachliche Einschätzungen geben. Von ambulanter Pflege bis stationärer Versorgung, von Vorsorgemaßnahmen bis zur Palliativversorgung und Brandenburgs erstem Kinderhospiz stellen wir Ihnen in dieser Ausgabe Wissenswertes rund um Pflege im diakonischen Auftrag vor.