Für Mentor*innen

Als ehrenamtliche Mentorin oder ehrenamtlicher Mentor in der Ausbildungsbrücke unterstützen Sie einen Auszubildenden im 1:1-Kontakt. Sie begleiten den Auszubildenden möglichst bis zum erfolgreichen Abschluss der Ausbildung. Gemeinsam mit dem Auszubildenden legen Sie die Themen und den Umfang Ihres Mentorats fest.

 

Sie passen zu uns, wenn Sie

  • wöchentlich Zeit für ein Engagement aufbringen können
  • mit ihrer eigenen Berufs- und Lebenserfahrung einem jungen Menschen zur Seite stehen wollen
  • Interesse für die Wünsche und Sorgen von Auszubildenden haben und sich empathisch in die Lebenswelt von jungen Menschen hineindenken wollen
  • offen gegenüber Menschen anderer Kulturen sind

Was ist Ihr persönlicher Gewinn?

  • Sie leisten einen wichtigen Beitrag, um dem Fachkräftemangel gerade in der Gesundheits- und Dienstleistungsbranche entgegenzuwirken.
  • Sie profitieren von unserer Einstiegsqualifizierung in das Ehrenamt sowie weiteren kostenlosen Fortbildungsangeboten.
  • Sie können an unserem Stammtisch sowie anderen Veranstaltungen teilnehmen und sich dort mit anderen Mentor*innen austauschen.

>> Weitere Infos zur Ausbildungsbrücke finden Sie hier.

Bei Fragen und Interesse am Projekt können Sie sich gerne auch direkt an die Projektkoordinatorin Carry Pannrucker und Tatyana Borisova wenden.