Aktuelles

Berliner Bündnis Qualität im Ganztag gegründet

Das Berliner Bündnis Qualität im Ganztag ist heute mit seinem Aufruf an die Öffentlichkeit getreten. Es fordert grundlegende Verbesserungen für die Berliner Ganztagsgrundschulen, damit diese ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag erfüllen können.

Pflegepolitisches Positionspapier für das Land Brandenburg

Das Diakonische Werk hat sich ein pflegepolitisches Positionspapier für das Land Brandenburg veröffentlicht. Der Pflegefachverband EVAP im Diakonischen Werk hat sich intensiv mit der Situation der Pflege in Brandenburg auseinandergesetzt. Fest steht: Die Lage spitzt sich zu und es muss etwas geschehen.

Diakonie zum Masterplan: „Es besteht erheblicher Handlungsbedarf“

Das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz bezieht Stellung zum Masterplan Integration und Sicherheit des Berliner Senats. Diakoniedirektorin Barbara Eschen begrüßt die Grundhaltung des Berliner Senats, der sich im Masterplan Integration und Sicherheit zeigt: „Flüchtlinge werden als Bereicherung und Chance für die Stadtgesellschaft gesehen. Als Diakonie begrüßen wir das.“

Trödelmarkt beim Känguru bittet um Sachspenden

Mit der Ankunft des Babys ändert sich alles. Eltern brauchen verständige und tatkräftige Unterstützung. Seit vielen Jahren engagieren sich ehrenamtliche Kängurus in Berlin und unterstützen Familien in den ersten Monaten nach der Geburt. Die ehrenamtlichen Familienpatinnen besuchen die Familien zu Hause und helfen ihnen in der neuen Lebenssituation emotional und praktisch. Am 18. Juni 2016 wird ein Trödelmarkt zugunsten des Diakonie-Projekts „Känguru - hilft und begleitet“ veranstaltet.

Diakonie. Für Vielfalt in der Nachbarschaft.

Der Jahresbericht 2015 ist erschienen. Unter dem Motto „Diakonie. Für Vielfalt in der Nachbarschaft.“ stellt das Diakonische Werk seine Arbeit des letzten Jahres vor. Erfahren Sie mehr über die Vielfalt in der Diakonie, die Aktionen und Kamapgnen in 2015.

"Irren ist amtlich" bekommt Förderung vom Land Berlin

Mit der mobilen Beratung bietet das Berliner Arbeitslosenzentrum evangelischer Kirchenkreise (BALZ) ein unabhängiges Informations- und Beratungsangebot vor den Jobcentern. Dabei geht es um Beschwerden von Hartz IV-Empfänger_innen über unzureichenden Service und nicht nachvollziehbare Entscheidungen der Behörde. In diesem Jahr fördert erstmals das Land Berlin das Angebot.