Demokratie gewinnt! In Brandenburg!

 

Demokratie wird von uns jeden Tag aufs Neue mit Leben gefüllt.

Indem wir Verantwortung übernehmen und uns in unserem Gemeinwesen engagieren.
Indem wir Nächstenliebe leben, uns mit Schwächeren solidarisieren und damit eine vielfältige und vielschichtige Gesellschaft verwirklichen.
Indem wir couragiert handeln gegen Rechtsextremismus.

All das wird schon getan, auch und gerade in Brandenburg.

 

Dennoch ist weiterhin große Achtsamkeit im Umgang mit Rechtsextremismus, Diskriminierung und Demokratiefeindlichkeit geboten. Die Arbeit von Diakonie und Kirche vor Ort stellt haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende immer wieder vor besondere Heraus­forderungen: Wie können wir mit Situationen umgehen, in denen sich jemand demokratiefeindlich oder diskriminierend äußert? Wann kann und soll interveniert werden, was muss geduldet werden? Wo gibt es Unterstützung? Und wie können diakonische Einrichtungen und Dienste demokratische Beteiligung fördern?

 

Film "Demokratie gewinnt! In Brandenburg!" (2019)

 

Downloads & Formulare

Corona - Anmeldehinweis:

Sie können sich wie gehabt für unsere Fortbildungen anmelden. Wir melden uns einen Monat vor der Veranstaltung bei Ihnen, ob und inwieweit die Corona-Pandemie Einfluss auf die Durchführung der betreffenden Veranstaltung hat. Als Alternative zu Präsenzveranstaltungen sind wir im Bedarfsfall darum bemüht, digitale Formate anzubieten.

Am Mittwoch, den 25. November von 9:30 - 13:00 Uhr freuen wir uns auf unseren nächsten Online-Workshop: "B96 und Corona-Proteste. Was steckt dahinter? Wie angemessen auf Parolen reagieren?" Anstoß zu diesem Workshop gibt der sonntägliche stille Protest an der B96. Mit Fahnen und Schildern wollen Teilnehmende auf von ihnen wahrgenommende Missstände aufmerksam machen. Doch wer und was steckt eigentlich genau hinter den Fahnen-Demonstrationen? Im ersten Teil unseres Workshops liefert uns das Kulturbüro Sachsen hierzu ein aktuelles Lagebild. Im zweiten Teil erfolgt durch Wiebke Eltze ein Argumentationstraining im Umgang mit (rechten) Parolen. In praktischen Übungen werden Strategien erprobt, um Ihre Handlungssicherheit zu stärken. Die Teilnahme ist wie immer kostenfrei. Unter heissenberger.s@dwbo.de können Sie sich zur Veranstaltung anmelden.

Am 23. Juni veranstalteten wir eine Diskussion per Livestream: "Infizierte Freiheit. Grundrechte, Kritik und Solidarität in Zeiten von Corona". Neben Altbischof Markus Dröge nahmen drei weitere hochrangige Gesprächspartner*innen aus Politik und Wissenschaft am Livetalk teil.