Nachrichten der Mitglieder

15.06.2021
"Die Kirche braucht Dich!" Der SCS-Diakonie will am 12. Oktober mit jungen Alten reden. Denn ihre Expertise ist gefragt. Unter den Kirchenmitgliedern sind sie eine immer noch wachsende Gruppe. Von ihnen hängt ab, ob Kirche und Diakonie sich reformieren, ob junge Leute mitmachen, ob Christen entschlossener auftreten.
15.06.2021
Das Einweihungsfest des Jugendklubs Horn mit seinem vielfältigen Programm liegt bereits fünf Jahre zurück. Abwechslungsreich ist auch das aktuelle Wochenangebot der Jugendfreizeiteinrichtung in Trägerschaft der SozDia. Und nach dem monatelangen Notbetrieb freut sich das pädagogische Team über die aktuellen Lockerungen: Gemeinschaft und offene Jugendarbeit mit jeder Menge Beziehungsarbeit, Beteiligung und Gelegenheiten sich auszuprobieren, sind nun wieder ohne Einschränkungen möglich. Und die Besucher*innen im Alter von 8 bis 18 Jahren können sich nicht nur auf ein spannendes Sommerferienprogramm freuen, sondern vor allem darauf, wieder Gemeinschaft zu erleben und mitzugestalten.
14.06.2021
Fast auf den Tag genau nach 11 Jahren übergibt die Familie Schmiegelt als Hauptgesellschafter der Kinderklinik Garmisch-Partenkirchen gemeinnützige GmbH ihre Beteiligung an den Evangelischen Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V., der den Klinikbetrieb und die Immobilie übernimmt.
14.06.2021
Berlin, 14.06.2021 Die Kliniken im Theodor-Wenzel-Werk haben seit Juni mit Dr. med. Lieselotte Mahler eine neue Ärztliche Direktorin. Frau Dr. Mahler folgt in dieser Position auf den in den Ruhestand eingetretenen Chefarzt der Psychosomatik, Dr. Christian Thiele.
09.06.2021
Der Förderverein Rogate-Kloster Sankt Michael hat Henry Frömmichen zum Ehrenmitglied ernannt.
09.06.2021
Um ihren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern, setzt die SozDia Stiftung Berlin unter anderem auf nachhaltige Mobilität. Ihre "grüne Flotte" aus Elektro- und Erdgas-Autos (CNG) und der Bestand an stiftungseigenen Lastenfahrrädern wird nun durch Leihfahrräder ergänzt.
03.06.2021
In den Samariteranstalten ist zum 1. Juni der Generationenwechsel abgeschlossen. Mit Frau Nicole Badenius bekommt die Stiftung einen neuen kaufmännischen Vorstand. Zusammen mit Ulrike Menzel, dem theologischen Vorstand, werden erstmalig in der 130jährigen Geschichte der Samariteranstalten zwei Frauen das Ruder in die Hand nehmen.
01.06.2021
Ab dem 01. Juni 2021 übernehmen Dr. med. Kirsten Suttorp und Birgit Jänchen -van der Hoofd als Führungsduo die Leitung der Psychosomatischen Abteilung in den Kliniken im Theodor-Wenzel-Werk (TWW).
28.05.2021
Alljährlich im Mai leistet der Europäische Tag der Nachbarn durch gemeinschaftliche Aktionen einen Beitrag zum Austausch unter Nachbarn. Das letzte Jahr hat wie kein anderes gezeigt, wie wichtig nachbarschaftlicher Zusammenhalt und lokales Engagement sind. Am Aktionstag beteiligten sich, getreu ihrem Stiftungsmotto "Gemeinsam Leben Gestalten", auch Einrichtungen und Projekte der SozDia Stiftung Berlin.
28.05.2021
Im vergangenen Jahr wurde Bruder Franziskus die „Berliner Ehrennadel für besonderes soziales Engagement“ zuerkannt. Pröpstin Christina-Maria Bammel (EKBO), die Bundestagsabgeordneten Mechthild Rawert (SPD) und Jan-Marco Luczak (CDU) sowie Prof. Markus Beckmann (2. Vorsitzender Rogate-Kloster) hatten ihn dafür vorgeschlagen.
27.05.2021
Mit Hybridfahrzeugen und Dienstfahrrädern, Ökostrom, Upcycling, Insektenhotels und Hochbeeten setzt sich die Johannesstift Diakonie Jugendhilfe für eine lebenswerte Zukunft nachfolgender Generationen ein. Zusätzlich dazu sie sich nun auch der Gemeinwohlökonomie angeschlossen, die Transparenz, Partizipation, soziale Gerechtigkeit und nachhaltige Verantwortung für Natur und Umwelt als wichtigste Werte ins Zentrum rückt.
27.05.2021
In der Impfstelle im Evangelischen Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow sind seit ihrer Eröffnung am 12. Januar 2021 insgesamt mehr als 5.000 Impfungen gegen Covid-19 durchgeführt worden.
25.05.2021
Fünf Fragen an Liza Pflaum, Mitbegründerin Seebrücke und Gründungsmitglied des Vereins United4Rescue , über Fluchtgründe, den politischen Rückhalt durch das Bündnis der 770 Mitglieder und wie sich Kirchengemeinden gegen den Tod im Mittelmeer engagieren.
25.05.2021
Pflege- und Krankenversicherung übernehmen nur 95 Prozent der Kosten für einen Hospiz-Aufenthalt, die übrigen fünf Prozent müssen aus Spenden bestritten werden. Deswegen lädt das Evangelische Hospiz Luckau alle Laufbegeisterten ein, an einem Benefiz-Lauf teilzunehmen.