Nachrichten der Mitglieder

21.01.2013
Aus Anlass von Veröffentlichungen in „Die Welt“ vom 10. Januar 2013, weiteren Printmedien und im Internet zu Einzelfällen in stationären Pflegeeinrichtungen hat die Presse die Thematik von Gewalt in stationären Pflegeeinrichtungen erneut aufgegriffen und dabei die Einbindung der „Nationalen Stelle...
21.01.2013
Eingeladen waren alle Mitglieder der Diakoniegemeinschaften im Gebiet des DWBO. „Die Diakonissen, Diakonieschwestern und -brüder sind die Ursprünge der diakonischen Arbeit. Ihre Arbeit in einem gemeinsamen Gottesdienst zu würdigen, war uns sehr wichtig“, erklärt Diakoniedirektorin Susanne Kahl-...
18.01.2013
Am "Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus" werden die Lebensläufe von Steglitzer Bürgern gewürdigt, die stellvertretend für die vielen Nachbarn stehen, die der Bezirk in jener dunklen Zeit verloren hat. "Dies ist eine Gedenkfeier für ganz Steglitz", sagt Pfarrerin Katrin Rudolph,...
18.01.2013
Bei einem AED handelt es sich um ein Gerät zur automatisierten externen Defibrillation (AED). Es gibt bei lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen mit Kreislaufstillstand einen rettenden Stromstoß ab. "Der AED vom Typ Lifepak 1000 wird im Sanitätsdienst und Katastrophenschutz eingesetzt. Stark...
18.01.2013
Eingeladen sind alle Mitglieder der Diakoniegemeinschaften im Gebiet des DWBO. „Die Diakonissen, Diakonieschwestern und -brüder sind die Ursprünge der diakonischen Arbeit. Ihre Arbeit in einem gemeinsamen Gottesdienst zu würdigen, ist uns sehr wichtig“, erklärt Diakoniedirektorin Susanne Kahl-...
18.01.2013
Im Rahmen einer dreitägigen Hospitationsreise informierte sich die Abteilungsleiterin für Behindertenpolitik über die Ausbildungsmöglichkeiten von jungen Menschen mit Behinderung. Das Berufsbildungswerk im Oberlinhaus ist eines von 52 Berufsbildungswerken in Deutschland und das Einzige im Land...
18.01.2013
Die Schwestern- und Brüderschaft hat 452 Mitglieder, von denen der überwiegende Teil eine Berufsausbildung zur Diakonin und zum Diakon im Evangelischen Johannesstift, Berlin-Spandau und der Stephanus-Stiftung, Berlin-Weißensee abgeschlossen hat. Gegründet wurde die Gemeinschaft 1882 als...
17.01.2013
Die Baumaßnahmen im Erdgeschoss des Seniorenzentrums begannen im Januar und werden voraussichtlich im August dieses Jahres abgeschlossen. Außerdem wird ein zusätzlicher behindertengerechter Aufzug installiert. Für das Bauprojekt sind Kosten in Höhe von ca. 414.600 Euro kalkuliert. Die Deutsche...
16.01.2013
Die am Fachtag beteiligten Schulen fordern die berufliche Gleichstellung von Heilerziehungspflegern mit Erziehern, damit diese in integrativen Kinder– und Jugendeinrichtungen in denselben Positionen und bei gleicher Bezahlung eingesetzt werden können. Denn in der Praxis werden hochqualifizierte...
16.01.2013
Während der Messe findet täglich um 12.15 Uhr ein ökumenisches Mittagsgebet im Raum der Stille (Halle 6.2, Eingang Sommergarten) statt. Dort gibt es auch das Angebot von Gespräch und Seelsorge. Die beiden Landverbände EDL (Evangelischer Dienst auf dem Land in der EKD) und KLB (Katholische...
16.01.2013
Sie tritt damit die Nachfolge von Dr. Norbert Meisner an, der seit dem Ausscheiden von Bischof i.R. Prof. Dr. Dr. Wolfgang Huber im Dezember 2011 ein Jahr lang den Vorsitz übernommen hatte. Bischof Huber und Dr. Meisner schieden satzungsgemäß aus Altersgründen aus dem Amt aus. Konsistorialpräsident...
16.01.2013
Im Rahmen einer dreitägigen Hospitationsreise informiert sich die Abteilungsleiterin für Behindertenpolitik in Potsdam über die Ausbildungsmöglichkeiten von jungen Menschen mit Behinderung. Wir laden Sie herzlich zu diesem Termin ein. Bei einem Rundgang durch die verschiedenen Ausbildungsbereiche...
16.01.2013
Das Motto lautet in diesem Jahr „Mit Gott gehen - Unterwegs als Freunde Jesu". Die Predigt wird Bundestagsvizepräsident Dr. h.c. Wolfgang Thierse halten. Wolfgang Thierse ist engagierter Katholik und Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken. Weiterhin wirken an dem Gottesdienst mit: Die...
16.01.2013
„Auch heute steht eine Kerze vor einem Zimmer im Hospiz. Auch heute ist uns wieder deutlich geworden, welche Aufgabe wir tagtäglich erfüllen dürfen“, führte Angelika Behm, Geschäftsführerin des Diakonie-Hospiz Wannsee, in ihrer Begrüßung aus. Begleitung im Sterben stellt Fragen „Ein Hospiz ist Ort...
16.01.2013
Diesmal geht es um ein sehr praktisches Thema, das jeden mittelbar oder unmittelbar betreffen kann: Wer trifft Entscheidungen für eine Person, wenn eigenverantwortliches Handeln nicht mehr möglich ist? Jeder kann durch Unfall, Krankheit oder Alter in die Lage kommen, wichtige Fragen nicht mehr...