Nachrichten der Mitglieder

14.10.2021
Am 13. Oktober verlieh die Korian Stiftung die höchste Auszeichnung in der Pflege erstmals in der Kategorie Vielfalt und Respekt. Der Preis würdigt das Engagement für LSBTI*-sensible Pflege im Immanuel Seniorenzentrum Schöneberg.
12.10.2021
Am kirchlichen Erntedankfest, dem 3. Oktober, gab es gleich zehn Einsegnungsjubiläen in der Lazarus-Diakonie: die Jubiläen der Diakonissen Schwester Christa Hübner und Schwester Hedwig Nähring sowie acht Jubiläen der Schwestern der Lazarus Diakoniegemeinschaft.
11.10.2021
Das Goldene Kronenkreuz ist die höchste Auszeichnung der Diakonie. Am vergangenen Donnerstag und Freitag (7. Oktober und 8. Oktober) wurde 41 Mitarbeitenden unserer Stiftung persönlich durch Diakoniedirektorin Dr. Ursula Schoen diese Ehrung zuteil.
07.10.2021
Justus Ziegler gehört zu den ersten in Brandenburg ausgebildeten Ärzten. Sein Medizinstudium an der Medizinischen Hochschule Brandenburg - Theodor Fontane (MHB) wurde durch das Evangelische Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow gefördert. Im Sommer hatte Ziegler sein Examen abgelegt und wurde approbiert. Am 1. Oktober 2021 nahm er seinen Dienst als Assistenzarzt auf der Inneren Abteilung in Ludwigsfelde auf und begann seine fünf Jahre dauernde Weiterbildung zum Facharzt.
07.10.2021
Zehn Auszubildende haben am 30. September die Prüfungen zum/r Gesundheits-, und Krankenpflegehelfer:in an der Schule des Naëmi-Wilke-Stiftes absolviert und begeben sich nun in den Berufs- beziehungsweise Ausbildungsalltag.
06.10.2021
Redebeitrag von Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler anlässlich des Segensgottesdienstes in der Zwölf-Apostel-Kirche zu Berlin-Schöneberg am 1. Oktober 2021:
06.10.2021
Das Projekt „Welcome! – Netzwerken im Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree“ hat gemeinsam mit dem Netzwerk „Ins Tun Kommen – Treptow-Köpenick interreligiös“ und weiteren Kooperationspartnern aus Kirche, Diakonie und Zivilgesellschaft während der Interkulturellen Woche 2021 zu Dialogen im öffentlichen Raum eingeladen. Die mobile Ausstellung „Facetten des Glaubens“ bot an neun wechselnden Standorten im Bezirk Treptow-Köpenick zahlreiche Möglichkeiten zum Austausch über Themen in den Kiezen und den Beitrag der Religionen zum Frieden in der Stadt. Im und am interaktiven Ausstellungszelt kamen so Menschen verschiedener Glaubensrichtungen und Kulturen sowie säkulare Menschen ins Gespräch.
06.10.2021
Am 1. Oktober war Richtfest für die Seniorenwohnanlage in Werneuchen. In der Altstadt 17 baut die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal ein Wohnhaus für ältere Menschen. Es entstehen 36 Wohnungen von 45 – 60 Quadratmeter. Im kommenden Jahr (Mai 2022) soll der Neubau bezugsfertig sein.
05.10.2021
Leopold von Bredow ist neuer Geschäftsführer der Fürst Donnersmarck-Stiftung
29.09.2021
Notwendig bleibt weiterhin eine gleiche Refinanzierung für alle und damit die Sicherung der Angebote freier Träger Die vor einem Jahr vom Berliner Senat beschlossene Hauptstadtzulage für Mitarbeitende des Landes stößt bei freien Trägern von Kitas wie auch bei betroffenen Eltern weiterhin auf heftige Kritik. Das Land Berlin verschafft sich damit für seine Kitas erhebliche Wettbewerbsvorteile, die den sonst wiederholt beschworenen Wettbewerb zwischen den verschiedenen Anbieter*innen geradezu verzerrt, erklärt die SozDia Stiftung Berlin.
29.09.2021
Im eigenen festlich geschmückten Konzertsaal hielt Bischof Dr. Christian Stäblein eine bewegende Andacht. In seiner anschließenden Rede ging Vorstandsvorsitzender Ralf Nordhauß auf die Entstehungsgeschichte des Wohnstiftes Otto Dibelius ein und unternahm einen Ausblick auf zukünftige Projekte und Planungen. Der Stiftsratsvorsitzende Hans-Joachim Bellack nutze die Gelegenheit, sich bei allen MitarbeiterInnen für deren Aufmerksamkeit, Fürsorge und Unterstützung in allen Lebenslagen, insbesondere während der Corona-Zeit, zu bedanken: „Wir fühlen uns hier geborgen, wir fühlen uns sehr wohl“, so sein Fazit.
28.09.2021
In der Lehniner Klosterkirche kann ab dem 8. Oktober 2021 die Installation "Weltgericht - Festung Europa" besichtigt werden. Sie bietet angesichts von Migrationsbewegungen, geschlossenen Grenzen und erstarkendem Nationalismus einen Kommentar zum biblischen Weltgericht, wie es im Matthäusevangelium beschrieben ist.