Aktuelles

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen der Mitglieder des Verbands Evangelische Tageseinrichtungen für Kinder Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V. (VETK).

Auf dem VETK-Fachtag „Bildungsbereich: Religion“ am 12. Juni 2019 kamen rund 130 Fachkräfte aus Kitas, Fachberatung und Kirchengemeinden aus Berlin, Brandenburg und der schlesischen Oberlausitz in Berlin zusammen. Bei der Veranstaltung im Rahmen des Projekts KITA evangelisch! wurde religiöse Bildung in Beziehung zu den anderen Bildungsbereichen der Bildungspläne gesetzt.
Die Bundesvereinigung Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder e.V. (BETA) vertritt die Interessen der evangelischen Träger auf Bundesebene. Der Einsatz für Professionalität und Qualität evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder ist seit jeher eine ihrer Aufgaben.
Als eines der ersten Bundesländer hat Brandenburg nun die Verhandlungen über die Umsetzung des Gute-Kita-Gesetz erfolgreich abgeschlossen. Die Vertragsunterzeichnung fand heute (am 24. Mai 2019) mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) in der Brandenburgischen Staatskanzlei statt.
Seit Jahren gibt es Kritik am bestehenden Kitagesetz in Brandenburg. Inzwischen besteht zwischen allen am "System Kita" Beteiligten Einigkeit darüber, dass das Kitarecht in Brandenburg umfassend reformiert werden muss.
Die Diakonie Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (DWBO) feiert am 13. Mai 2019 den Tag der Kinderbetreuung – für uns ein zentraler Anlass, dem kompletten Kita-Personal einmal Danke zu sagen!
Das Bündnis "Klischeefreie Vielfalt in Kitas", in dem der VETK über das Projekt der Berliner Modellkitas als einer von rund 50 Einrichtungen, Verbänden, Trägern, Initiativen, Fach- und Hochschulen, Gewerkschaften sowie Fachpresse Mitglied ist, organisiert am 05. Juni 2019 einen bundesweiten Aktionstag unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey.
Der Evangelische Kirchenkreisverband für Kindertageseinrichtungen Berlin Mitte-Nord veröffentlichte ein erweitertes Kinderrechts- und Schutzkonzept. In einem zweijährigen Prozess wurde die Broschüre von den Kinderrechtsbeauftragten der Kitas, den Fachberaterinnen und Verbandsvorstand Katrin Janert entwickelt.
Die Umsetzung der in den Bildungsplänen beschriebenen Bildungsbereiche und religiöse Bildung im Sinne des christlichen Profils, das sind zwei Selbstverständlichkeiten in evangelischen Kindergärten. Wie lässt sich beides zusammen denken? Was wäre, wenn Religion in den Grundsätzen Elementarer Bildung und im Berliner Bildungsprogramm einen eigenen Bildungsbereich darstellte, mit gleichem Stellenwert und gleicher Systematik? So ist es in den meisten anderen Bundesländern selbstverständlich. Wie gelingen Weltaneignung und Sinnkonstruktion, wenn sie auch das Verborgene einschließen?
Seit 2016 ist der VETK Kooperationspartner der Sarah Wiener Stiftung, die gemeinsam mit der BARMER die Initiative „Ich kann kochen!“ zur praktischen Ernährungsbildung von Kindern verantwortet. In einer eintägigen Fortbildung, die deutschlandweit angeboten wird, können sich pädagogische Fachkräfte zu Genussbotschafter*innen ausbilden lassen, um dann mit Kindern zu kochen und Lebensmittel zu entdecken.
Die Diakonie ist über ihren Verband Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder (VETK) und das Projekt der Berliner Modellkitas Bündnispartner im Bündnis "Klischeefreie Vielfalt in Kitas". Das von den Koordinierungsstellen "Quereinstieg" und "Männer in Kitas" der Katholischen Hochschule Berlin ins Leben gerufene Bündnis plant für den 05. Juni 2019 einen bundesweiten Aktionstag, der den wertvollen Beitrag von Kindertageseinrichtungen für eine heterogene, vielfältige Gesellschaft in den Fokus nimmt.