Wenn der Schuh drückt - Korrekturen bei Vorfußdeformitäten

Im Rahmen der Medizinischen Vortragsreihe "Gesund im Oderland" findet am Donnerstag eine Informationsveranstaltung zum Thema "Korrekturen bei Vorfußdeformitäten" im Evangelischen Krankenhaus Lutherstift in Seelow satt-

09.05.2019

Das Evangelische Krankenhaus Lutherstift lädt am Donnerstag, dem 16. Mai 2019 um 17 Uhr im Rahmen der Medizinischen Vortragsreihe „Gesund im Oderland“ zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Wenn der Schuh drückt – Korrekturen bei Vorfußdeformitäten“ ein. Sie findet im Evangelischen Krankenhaus Lutherstift Seelow, Robert-Koch-Str. 7-15, 15306 Seelow, Konferenzraum statt. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos.

Rund 15 bis 20 Prozent der Bevölkerung sind von einer Verkrümmung der Fußknochen betroffen. Dabei ist der Hallux valgus die häufigste Deformität am Vorfuß.

Nicht selten ist falsches, vor allem zu enges Schuhwerk die Ursache, die zu dieser schmerzhaften Verformung führt. Aber auch Über- und Fehlbelastungen des Fußes sowie eine genetische Veranlagung können Vorfußdeformitäten zur Folge haben.

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es und wann muss operiert werden?

Darüber spricht Dr. med. Andreas Engelbert, Chefarzt der Klinik für Chirurgie im Evangelischen Krankenhaus Lutherstift in Seelow, in seinem Vortrag.

Er informiert über moderne Operationsverfahren und alternative Behandlungsmöglichkeiten.

Nach dem Vortrag ist reichlich Raum für Fragen und Diskussionen.

Die Lutherstift gGmbH ist ein zukunftsorientiertes konfessionelles Unternehmen im Verbund Evangelisches Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin mit einem Krankenhaus der Grundversorgung an den Standorten Frankfurt (Oder) und Seelow.

Weitere Informationen zu: