Was hat eine Tafel Schokolade mit Flucht zu tun?

Einladung: Ausstellung des Bereichs Migration fragt nach dem Zusammenleben von jungen Menschen unterschiedlicher Herkunft in Deutschland und möchte die Situation geflüchteter Menschen greifbar machen. Eröffnung ist am 21. September 2021 um 15 Uhr Oberstufenzentrum II Barnim in Eberswalde.

15.09.2021

Wie fühlst du dich in Deutschland? Was ist dir wichtig? Wie wollen wir zusammenleben? Diese Fragen stellen sich Menschen unterschiedlicher Herkunft in Eberswalde, an anderen Orten im Landkreis Barnim und darüber hinaus.

Diese Fragen sind auch Thema der Ausstellung YOUNIWORTH, die im Rahmen der interkulturellen Woche am Oberstufenzentrum II Barnim in Eberswalde am 21. September 2021 um 15 Uhr eröffnet wird. Sie ist dort bis zum 30. September in der Cafeteria des Oberstufenzentrums in der Alexander-von-Humboldt-Str. 40 zu sehen und wird vom Bereich Migration der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal organisiert.

Die Eröffnung wird mit einer Podiumsdiskussion zu Bildungschancen geflüchteter Menschen gestaltet. Interessierte sind herzlich eingeladen.

ins Gespräch kommen und sensibilisieren

„Wir möchten mit der Ausstellung mit jungen Menschen über das Zusammenleben in Deutschland ins Gespräch kommen und die Situation geflüchteter Menschen greifbar machen, Vorurteile hinterfragen und einander besser kennenlernen“, erläutert Christiane Goldschmidt, Leiterin des Jugendmigrationsdienstes, das Anliegen der Ausstellung. So werde auch die Frage gestellt: Was würdest Du Dir in Koffer packen, wenn Du flüchten müsstest? Wäre Schokolade dabei?

Dazu laden sieben multimediale Stationen ein: mit Kurzfilmen, Spielen zum Mitmachen und einer Selfie-Aktion. Diese sollen junge Menschen, aber auch Fachkräfte, Politikerinnen und Politiker sowie die interessierte Öffentlichkeit zu Begegnung und Austausch motivieren. So zeigen Videoporträts junge Menschen mit Migrationshintergrund, die sich Gedanken machen, was sie mitnehmen würden, wenn sie fliehen müssten. Schulklassen können sich zu Führungen anmelden.

Rahmenprogramm: Zwei Lesungen

Das Rahmenprogramm besteht aus zwei Lesungen. Die eine Lesung thematisiert die zentrale Reise einer iranischen Frau (Die Reise im Zug) und wird zweisprachig (persisch und deutsch) gelesen.

Ort: Cafeteria des OSZ 2 Barnim, Alexander-von-Humboldt-Str. 40, Eberswalde
Zeit: 29.09.2021, 16 Uhr
Eintritt 5 €/ ermäßigt 3 €

In der zweiten Veranstaltung liest Ronya Othmann aus ihrem Buch „Die Sommer“. Das Buch erzählt vom Leben in Nordsyrien im Angesicht der Auslöschung.

Ort: Cafeteria des OSZ 2 Barnim, Alexander-von-Humboldt-Str. 40, Eberswalde
Zeit: 30 .09.2021, 18 Uhr
Eintritt 5 €/ ermäßigt 3 €

Information und Veranstaltungsort

Infos zur Ausstellung, Rahmenprogramm und Anmeldung zu Führungen unter www.lobetal.de/youniworth

Veranstaltungsort
OSZ II Barnim
Cafeteria
Alexander-von-Humboldt-Str. 40
16225 Eberswalde

Wofür steht der Titel der Ausstellung?

YOU – Du/ Sie
YOUTH – Jugend
WORTH – wertvoll
YOUNIWORTH ähnelt dem Wort universe – Universum

Was ist der Jugendmigrationsdienst?

Der Jugendmigrationsdienst (JMD) ist ein Beratungsdienst, der junge Zuwanderinnen und Zuwanderer und junge Menschen mit Migrationshintergrund insbesondere auch geflüchtete junge Menschen mit Aufenthaltsgestattung oder Duldung bei der Integration in die deutsche Gesellschaft unterstützt.

Die Hilfen des JMD zielen dabei auf die sprachliche, schulische, berufliche, soziale und kulturelle Integration und sollen zugleich individuelle Benachteiligungen abbauen.

Er fördert die interkulturelle Öffnung der sozialen Dienste für die besonderen Anliegen und Bedürfnisse junger Menschen mit Migrationshintergrund.

Kontakt:

Leitung Jugendmigrationsdienst
Christiane Goldschmidt
Frankfurter Allee 64
16227 Eberswalde
Tel.: 03334-279997
c.goldschmidt@lobetal.de

Frau Goldschmidt steht für ein Interview gerne zur Verfügung

Organisatorische Hinweise

Der Zutritt zur Ausstellung ist nur mit einem Impf-, Test- oder Genesungsnachweis möglich.

Weitere Informationen zu: