Richtfest für das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Lobetal

Den letzten Nagel auf den Kopf trafen Verwaltungsleiter André Lehman und Professor Hans-Beatus Straub.
20.05.2019

Bei bestem Frühlingswetter wurde am 17. Mai das Richtfest für das MVZ Lobetal gefeiert. Rund 80 Gäste sind der Einladung gefolgt, ein deutliches Zeichen, wie sehr auf dieses Praxisgebäude in Lobetal gewartet wird. Eine Bewohnerin brachte es auf den Punkt: „Wir sind sehr froh, dass es in Lobetal bald ein neues Ärztehaus gibt. Dafür nehmen wir den Baulärm als Nachbarn gerne in Kauf."

Auch Geschäftsführer Martin Wulff war die Freude über diesen Tag anzumerken: „Mit dem heutigen Richtfest kommen wir der Verbesserung der medizinischen Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner Lobetals und seiner Umgebung einen großen Schritt näher.“

Der Bernauer Bürgermeister André Stahl wies in seinem Grußwort auf die Schwierigkeiten hin, Ärzte für ländliche Regionen zu gewinnen. Dass es Lobetal gelingt hier ein Zentrum zu schaffen, sei vorbildlich und gut für die Menschen in der Region. „In Lobetal wird nicht geredet, sondern gehandelt“, bescheinigt er der Stiftung. Passend dazu überreicht er einen Apfelbaum, der, so Geschäftsführer Martin Wulff, einen zentralen Ort erhalten wird.

„Dass die Praxen nicht nur in akuten Fällen, sondern auch präventiv aufgesucht werden sollen, darauf wies der medizinische Geschäftsführer Prof. Hans Beatus Straub hin. „Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dürfen die Praxen gerne in Anspruch nehmen“, so Straub.

Das neue Praxisgebäude entsteht In zentraler Lage in der Ortschaft Lobetal. Dort finden eine hausärztliche, zahnärztliche, dermatologische sowie eine Physiotherapie-Praxis neue Räume. Gemeinsam bilden sie den neuen Standort des MVZ in Lobetal.

Mit dem Bau wurde im vergangenen Herbst begonnen. Die Fertigstellung wird gegen Ende des Jahres 2019 erfolgen und die Eröffnung der neuen Räumlichkeiten des MVZ ist in den ersten Monaten des kommenden Jahres geplant. Die Baukosten belaufen sich auf 2,4 Millionen Euro.

Das 2007 gegründete Medizinische Versorgungszentrum der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal vereint unter seinem Dach an den drei verbundenen Standorten in Bernau, Lobetal und Eberswalde nun die Fachbereiche Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Psychiatrie, Dermatologie, Zahnmedizin sowie Physiotherapie.

Mit dem neuen Standort wird auch die bisherige Bezeichnung „ZNP - Zentrum für Neurologie und Psychiatrie gGmbH“ durch den Begriff „MVZ Lobetal“ abgelöst.

Weitere Informationen zu: