Neue Konzerngeschäftsführung für die Immanuel Albertinen Diakonie

Der Aufsichtsrat der Immanuel Albertinen Diakonie gGmbH hat mit Matthias Blum und Peter Kober die neue Konzerngeschäftsführung bestellt, die ab dem 1. September 2019 das Unternehmen mit seinen 6.850 Beschäftigten führen wird. Blum und Kober werden die Immanuel Albertinen Diakonie gemeinsam mit Geschäftsführer Matthias Scheller führen, dem zukünftigen Vorsitzenden der Konzerngeschäftsführung. Geschäftsführer Udo Schmidt geht Ende September in den Ruhestand.

Matthias Blum (links) und Peter Kober sind die neu bestellten Geschäftsführer der Immanuel Albertinen Diakonie.
14.08.2019

Der Aufsichtsrat der Immanuel Albertinen Diakonie hat in seiner Sitzung am 10. August 2019 Matthias Blum und Peter Kober zum 1. September 2019 als weitere Konzerngeschäftsführer der Immanuel Albertinen Diakonie gGmbH bestellt. Sie werden den Konzern gemeinsam mit Matthias Scheller führen, dem zukünftigen Vorsitzenden der Konzerngeschäftsführung. 

Udo Schmidt, Geschäftsführer der Immanuel Albertinen Diakonie, geht am 30. September 2019 nach über 33 Jahren Tätigkeit in der Immanuel (Albertinen) Diakonie in den Ruhestand.

Matthias Blum (40 Jahre), Diplom-Betriebswirt (BA), seit 17 Jahren in der Immanuel (Albertinen) Diakonie übergreifend tätig, leitet seit fünf Jahren die Abteilung Controlling und Finanzen. Er ist Prokurist der Immanuel Albertinen Diakonie gGmbH, der Immanuel Dienstleistungen GmbH sowie der Krankenhaus Bernau GmbH.

Peter Kober (55 Jahre), LL.M. (Medizinrecht), ist seit zehn Jahren Geschäftsführer der Albertinen-Zentrale Dienste GmbH, der Albertinen-Services Hamburg ASH-GmbH und weiterer Konzerngesellschaften der Immobilienentwicklung.

Mit der Berufung der zwei weiteren Konzerngeschäftsführer aus den eigenen Reihen setzt der Aufsichtsrat ein besonderes Zeichen des Vertrauens und der Kontinuität in die eigene Entwicklungskraft. „Beide neuen Geschäftsführer bringen umfassende langjährige Führungs- und Fachkompetenzen auf Basis klarer Werteorientierung mit“, betont Dr. Manfred Radtke, Vorsitzender des Aufsichtsrates.

Weitere Informationen zu: