Neubau schafft sozialen Wohnraum und vernetzt diakonische Hilfefelder: EJF lädt zur Grundsteinlegung

Das Evangelische Jugend- und Fürsorgewerk (EJF) als einer der größten sozialen Träger der Stadt realisiert in Reinickendorf das umfangreiche und zukunftsorientierte Neubauprojekt „Leben im Diakoniezentrum Heiligensee“ und erweitert damit seine erfolgreiche Arbeit vor Ort.

09.10.2018

Das EJF baut auf eigenem Grundstück im Diakoniezentrum Heiligensee und aus eigenen Mitteln finanziert ein Quartier aus drei modernen Gebäuden mit sozial übernahmefähigen 1- bis 4-Zimmer-Mietwohnungen. Alle insgesamt 75 Wohnungen sind barrierefrei geplant. In den Erdgeschossen der einzelnen Häuser sind soziale Einrichtungen in Form von betreuten Wohngruppen für die Altenhilfe, Behindertenhilfe und Jugendhilfe vorgesehen. Mit dem Projekt spielt das EJF seine ganze Erfahrung als sozialer Komplexträger aus und macht einen großen Schritt in eine Zukunft der stärkeren Vernetzung unterschiedlicher Hilfefelder.

Nach erfolgreichem Baustart erfolgt im Beisein des Staatssekretärs für Infrastruktursteuerung Dr. Frank Nägele und des Bezirksbürgermeisters Frank Balzer die feierliche Grundsteinlegung am 11. Oktober 2018 um 11 Uhr. Dann wird auf dem Baufeld am Erich-Anger-Weg 11 in 13503 Berlin eine Zeitkapsel in ein Grundsteinmodul eingelassen.

Wir freuen uns, wenn Sie auf die Veranstaltung hinweisen möchten.
Selbstverständlich sind Sie herzlich eingeladen, uns zum Termin zu besuchen!
Eine Anmeldung per E-Mail an info@ejf.de ist aus Gründen der Sicherheit auf dem Baufeld erforderlich.

Kontakt: 
EJF gemeinnützige AG
Unternehmenskommunikation
Telefon: 030 84 38 89-63
E-Mail: info@ejf.de

Das Evangelische Jugend- und Fürsorgewerk ist ein diakonisch-sozialer Träger aus Berlin mit bundesweit über 120 Einrichtungen. Die Hauptaufgabenfelder des EJF sind die Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, die Behindertenhilfe, Altenhilfe sowie die Arbeit mit Asylsuchenden und Flüchtlingen.

Weitere Informationen zu: