Nachbarschaftstreff „Kiezpunkt“ der Immanuel Beratung Zehdenick gesichert

Das Nachbarschaftstreffen „Kiezpunkt“ kann auch in diesem Jahr fortgeführt werden. Die Finanzierung des seit 2016 bestehenden Projekts für Kinder und Familien im Wohngebiet Zehdenick-Süd ist für 2019 gesichert.

04.03.2019

Seit 2016 gibt es das Projekt „Kiezpunkt“ im Wohngebiet Zehdenick-Süd. Initiiert hat das Projekt Katrin Domke, Projektverantwortliche und Familienberaterin der Immanuel Beratung Zehdenick. In diesem Jahr erhält sie Unterstützung durch ihre Kollegin. Deren hauptamtlicher Einsatz beim Kiezpunkt könne durch Spenden der Stadtwerke Zehdenick GmbH und der Gebäude- und Wohnungswirtschaft GmbH Zehdenick (Gewo) finanziert werden.

Beide Unternehmen begrüßen das Projekt und möchten mit ihrer Spende die Fortführung des Projektes unterstützen. Denn das Nachbarschaftstreffen leiste einen wichtigen Beitrag, damit sich Menschen in ihrer Stadt wohlfühlen, sagt der Stadtwerke-Geschäftsführer Uwe Mietrasch.

Wie aus der Idee ein etabliertes Nachbarschaftstreffen in Zehdenick geworden ist, welcher organisatorischer Aufwand hinter dem Kiezpunkt steckt und welche weiteren Spenden benötigt werden, können Sie in einem Artikel der Märkischen Oderzeitung nachlesen.

Lesen Sie den ganzen Beitrag der Märkischen Oderzeitung auf moz.de.
Weitere Informationen zur Immanuel Beratung Zehdenick – Familienberatung finden Sie hier.

Weitere Informationen zu: