MRT in Ludwigsfelde wieder in Betrieb

Der Magnetresonanztomograph (MRT) am Evangelischen Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow ist wieder in Betrieb.

MRT
16.08.2019

Gute Nachrichten für Patientinnen und Patienten, die eine MRT-Untersuchung benötigen: Der Magnetresonanztomograph (MRT) am Evangelischen Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow ist wieder in Betrieb. Er hatte nach einem Wasserschaden am Gebäude, der während der Bauarbeiten am Chirurgie-Neubau aufgetreten war, mehrere Monate nicht zur Verfügung gestanden.

Der MRT verbessert die diagnostischen Möglichkeiten in der Region und erspart Patientinnen und Patienten lange Wege. Die Terminbücher sind zwar schon wieder gut gefüllt, es sind aber noch freie Termine verfügbar.

Die Untersuchungen finden zunächst von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 18 Uhr statt. Nach Fertigstellung und Eröffnung des Neubaus werden die Untersuchungszeiten erweitert, um noch mehr Patientinnen und Patienten zeitnah Termine anbieten zu können. Ein Untersuchungstermin kann telefonisch oder per E-Mail verabredet werden.

Bei der MRT-Untersuchung werden die Patienten keiner Strahlenbelastung ausgesetzt. Die erzeugten Schnittbilder stellen Gewebe besonders kontrastreich dar. Dadurch sind Organe und Blutgefäße, Muskeln und Gelenke, Tumore, Infektionsherde und andere Strukturen besonders gut erkennbar.

Das in Ludwigsfelde eingesetzte Gerät SIGNA Voyager zeichnet sich durch eine große Öffnung und seine besonders leise Arbeitsweise aus, die nahezu geräuschlose Untersuchungen ermöglicht.

Radiologische Praxis im Medizinischen Versorgungszentrum Ludwigsfelde der MEG Teltow
Albert-Schweitzer-Str. 40
14974 Ludwigsfelde
Tel.: 03378 828-2308
Fax: 03378 828-2158
E-Mail: praxis-radiologie@diakonissenhaus.de