Leben neu Lernen - Bildung für alle: Neue Ausgabe des Magazins "Ansichtssache" der SozDia Stiftung Berlin

In Anbetracht der Ängste und Ärgernisse, aber auch der Hoffnungen und Lichtblicke, die uns alle in dieser Pandemie tagtäglich begleiten, treibt das Redaktionsteam des stiftungseigenen SozDia-Magazins "Ansichtssache" in der aktuellen Ausgabe die Frage nach der Bildungsgerechtigkeit in Deutschland und weltweit um.

Bildungsgerechtigkeit: Wie sich die Corona-Pandemie auf die bereits bestehende Ungleichheit auswirkt und was getan werden muss, um jungen Menschen die gleiche Chancen auf Bildung zu bieten, thematisiert die neue Ausgabe der Ansichtssache.
22.04.2021

Wie ergeht es Kindern und Jugendlichen während der Corona-Pandemie wenn es um den Zugang zu Bildung geht und wie steht es um ihre Chancen an Bildung teilhaben zu können? Was benötigen Kinder und Jugendliche in dieser schwierigen Zeit?
Nach Meinung der SozDia braucht es vor allem sensible Wegbegleiter*innen, die in der Krise anpacken und an der Seite der jungen Menschen stehen. Und so kommt unter anderem Bine Stiebel, Leiterin des SozDia-Jugendklubs Tube, in einem Beitrag zu Wort.

Zusätzlich bedarf es aber auch eines starken, breiten Bündnisses von Menschen und eines politischen Willens, um endlich die Kinderrechte im Grundgesetz aufzunehmen. Einen Ansporn stellt das Interview mit Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung und Präsident des Deutschen Kinderhilfswerkes, dar.

Dieses und weitere interessante Artikel können Sie online lesen.
Alle vorangegangenen Ausgaben sind zudem hier zu finden.
Wer das SozDia-Magazin regelmäßig per E-Mail oder auf dem Postweg erhalten möchte, kann sich an kommunikation@sozdia.de wenden.