Großes Wasserfest an der Rummelsburger Bucht am 1. September 2018

Stadtteilzentrum iKARUS und SozDia Stiftung Berlin laden herzlich dazu ein.

10.08.2018

Am 1. September 2018 lädt das iKARUS stadtteilzentrum der SozDia Stiftung Berlin – Gemeinsam Leben Gestalten, – zum alljährlichen bunten Wasserfest an der Rummelsburger Bucht ein. Große und kleine Besucher*innen des beliebten Kiezfestes können sich auf ein abwechslungsreiches Programm entlang der gesamten Zillepromenade freuen.

Hauptattraktion ist, wie in jedem Jahr, das legendäre, immer spannende Drachenbootrennen. Musikalisches Highlight werden die Flashback Monkeys werden.

Diverse weitere Aktionen, ein breites musikalisches Repertoire von Straßen- über Gospel- bis hin zu Rockmusik, politische Talks, ein Gottesdienst, besondere kulinarische Angebote, bunte Verkaufsstände zum Stöbern sowie ein abendliches Freiluftkino erwarten die Besucher*innen des diesjährigen Wasserfestes.

Unterstützt wird das Wasserfest dieses Jahr u.a. von der Wohnungsbaugesellschaft HOWOGE, dem Forum für Wirtschaftskultur und dem Bürgerhaushalt Lichtenberg.

Für weitere Informationen zum Wasserfest wenden Sie sich gern an

Alexander Bittner

Stadtteilkoordinator, Leitung iKARUS

Telefon: 030 896 225 52

E-Mail: ikarus@sozdia.de

Über iKARUS stadtteilzentrum
Das iKARUS stadtteilzentrum Lichtenberg-Süd unterstützt die Bewohner*innen Karlshorsts und der Rummelsburger Bucht in ihrem Engagement für Ihren Kiez. Im Auftrag des Bezirksamtes Lichtenberg ist das iKARUS Bindeglied zwischen Bürger, Politik und Verwaltung. In den Räumen finden regelmäßige Veranstaltungen und Ausstellungen von Bürger*innen für Bürger*innen statt. Weitere Nutzer unserer Räume sind unter anderem das Mobile Bürgeramt und die Mieterberatung.

Über SozDia

SozDia Stiftung Berlin - Gemeinsam Leben Gestalten, engagiert sich mit ihren Einrichtungen in der sozialdiakonischen Kinder-, Jugend-, Familien- und Gemeinwesenarbeit. In ihren Kindertagesstätten, Jugendklubs, Stadtteilzentren, Ausbildungsbetrieben, Einrichtungen für Jugend- und Familienhilfe, Orten für Geflüchtete und umweltpädagogischen Lernorten begegnen sich in den 40 Einrichtungen täglich mehr als 5 000 Kinder, Jugendliche und Familien.

Weitere Informationen unter: www.sozdia.de