Grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Gesundheitswesen: Deutsch-polnische Kooperation besiegelt

Die Stärkung der Zusammenarbeit im Bereich des grenzüberschreitenden Gesundheitswesens ist seit vielen Jahren ein Anliegen des Naemi-Wilke-Stifts Guben. Zu einer diesbezüglichen Kooperation haben sich kürzlich der Verein für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit im Gesundheitswesen e.V. mit Sitz in Frankfurt/Oder und das Naemi-Wilke-Stift entschlossen.

Verwaltungsdirektor Andreas Mogwitz und die Vereinsvorsitzende Joanna Józefiak  bei der Unterzeichnung.
Verwaltungsdirektor Andreas Mogwitz und die Vereinsvorsitzende Joanna Józefiak bei der Unterzeichnung.
31.08.2021

Am 20. August 2021unterzeichneten Verwaltungsdirektor Andreas Mogwitz und die Vereinsvorsitzende Joanna Józefiak eine entsprechende Absichtserklärung.

Gemeinsames Ziel ist die Verbesserung des Zugangs zur grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung und die optimale medizinische Versorgung der Bevölkerung in der Grenzregion. Strukturen und Ressourcen beiderseits der Grenze sollen vernetzt und gemeinsame Projekte entwickelt werden.

Dazu Verwaltungsdirektor Andreas Mogwitz: „Mit Unterstützung des Vereins für deutsch-polnische Zusammenarbeit wollen wir den Standort in Guben selbst stärken und auch den Weg auf die polnische Seite nach Gubin gehen. Heimatnahe Versorgung – für die Patienten in unserer Region auf beiden Seiten der Neiße.“