Evas Arche lädt zu einem Gesprächsabend „Religion und Frauen in Israel und Palästina“ und weiteren Veranstaltungen im September 2017

Bei einer Konferenzreise nach Jerusalem konnte Dr. Andrea Althoff, Religions- und Migrationssoziologin, zu schwierigen Themen recherchieren: konservative, religiöse Bewegungen aus drei Glaubensrichtungen, dem Christentum, Judentum und Islam, verbunden mit dem Thema Gender. Zur Sprache kamen auch die deutsch-israelische und die Geschichte des Nahen Ostens.

16.08.2017

Ihre Reise führte in verschiedene Landesteile und die besetzten Gebiete. Der Informations- und Gesprächsabend „Religion und Frauen in Israel und Palästina: Eindrücke von einer Reise“ findet statt am Donnerstag, 28. September 2017, 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, wie für die meisten Veranstaltungen von Evas Arche.

Darüber hinaus bietet das September-Programm von Evas Arche – wie immer von Frauen für Frauen – viele Termine für Austausch, Begegnung oder Networking und weitere interessante Veranstaltungen, z.B. einen Dokumentarfilm über „Die Grenzgängerin“ Benita Joswig (20. September, 19 Uhr).

Das Programm finden sie unter Downloads.

Bewährte Beratungsangebote (Coaching für Alleinerziehende, Soziale, Familienrechts-, Berufliche und Lebensberatung) sind detailliert dargestellt unter www.evas-arche.de.