Ein Tag ohne Strom in der Kita Farbklecks - "aber kein Stromausfall"

Im Rahmen des Projektes "SozDia Kitas werden Klimaschützer", stand der 12.02.19 in der SozDia Kita Farbklecks unter dem Motto "Ein Tag ohne Strom".

18.02.2019

Einen ganzen Tag lang verbrachten die Kita-Kinder und Erzieher*innen aus der SozDia Kita Farbklecks ohne Strom. Um 6:30 Uhr wurden die ersten Kinder gebracht, aber es gingen keine Lichter an, stattdessen wurden Kurbeltaschenlampen eingesetzt. Gefrühstückt wurde bei Kerzenlicht und für das Mittagessen wurde draußen gegrillt, da ohne Strom auch nicht gekocht werden kann. Die Spülmaschine war außer Betrieb und die Kinder mussten ihr Geschirr selber abspülen. In kleinen Gruppen untersuchten die Kita-Kinder ihre Kita, gingen auf "Strom-Spurensuche" und kennzeichneten die Geräte die Strom verbrauchen mit einem "Strompuschel".

Das Projekt "SozDia Kitas werden Klimaschützer"

"Das Projekt "SozDia Kitas werden Klimaschützer", legt seinen Fokus auf realitäts- und praxisnahe Umweltbildung in Kitas“, sagt. Marc Tschirley, einer der SozDia Klimaschutzmanager.

Anschaulich und kreativ werden Groß und Klein für erneuerbare Energien und den Klimawandel sensibilisiert. So wird schon den Kleinsten, die sich in den sozialdiakonischen Tageseinrichtungen befinden, begreifbar erklärt: Klimaschutz ist wichtig. Zuhause können sie mit dem neu erworbenen Wissen auch auf Klimamonster-Spurensuche gehen und zu engagierten Klimaschützern*innen heran wachsen.

Mit der Etablierung dauerhafter Projekte, einer umfassenden Bildungsarbeit, einer Dokumentation der Veranstaltungskonzepte und einer kontinuierlichen Evaluierung der Projekte wird eine Verstetigung der Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz angestrebt. Das Projekt ist erfolgreich, wenn Kinder, Jugendliche und Mitarbeiter*innen sich klimabewusst verhalten und die Themen in ihrem Alltag mitdenken und integrieren.

Über SozDia

Die SozDia Stiftung Berlin - Gemeinsam Leben Gestalten - engagiert sich mit ihren Einrichtungen in der sozialdiakonischen Kinder-, Jugend-, Familien- und Gemeinwesenarbeit. In ihren Kindertagesstätten, Jugendklubs, Stadtteilzentren, Ausbildungsbetrieben, Einrichtungen für Jugend- und Familienhilfe, Orten für Geflüchtete und umweltpädagogischen Lernorten begegnen sich in 40 Einrichtungen täglich mehr als 5.000 Kinder, Jugendliche und Familien. Seit mehr als 15 Jahren setzt sich die SozDia Stiftung Berlin für einen schonenden Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen ein: Was mit 100% Bio Essen in allen Kindertagesstätten begann, reicht heute von energetischer Gebäudesanierung, bis Umstellung auf nachhaltige Mobilität und Klimaschutzprojekte für Kinder und Jugendliche.