Brandenburgische Frauenwoche vom 4.-22.3.2021/ Vortrag "Arbeitsverhältnisse von Frauen in der Bekleidungsindustrie im Globalen Süden", mit einem Grußwort der Landrätin Kornelia Wehlan

4. März um 17 Uhr
Offizielle, digitale Eröffnung der Frauenwoche in Teltow-Fläming mit einem Grußwort der Landrätin Kornelia Wehlan.

Im Anschluss:
Vortrag zum Thema Arbeitsverhältnisse von Frauen in der Bekleidungsindustrie im Globalen Süden.

Muttitasking
01.03.2021

Zur Veranstaltung: Sie sind unsere zweite Haut, schützen uns vor Kälte und zaubern uns beim Blick in den Spiegel ein Lächeln auf die Lippen. 95 Kleidungsstücke besitzen Menschen hierzulande im Schnitt. In ökologischer und sozialer Hinsicht hat die Mode- und Textilbranche aber alles andere als eine weiße Weste: Sie produziert mehr Abwasser und CO2 als alle internationalen Flüge und Schifffahrten zusammen. Für Hungerlöhne und unter menschenrechtsverletzenden Arbeitsbedingungen setzen zumeist Frauen im globalen Süden ihre Gesundheit aufs Spiel. In einem Vortrag zeigt Ariane Piper die Probleme entlang der textilen Lieferkette auf und gibt einen Einblick in die Arbeitsbedingungen der Frauen vor Ort. Die anschließende Diskussion soll Lust auf einen bewussteren Umgang mit Bekleidung machen und lädt ein über alltagstaugliche Alternativen ins Gespräch zu kommen.

Die Veranstaltung wurde von den Eine-Welt-Promotorinnen des Diakonischen Werkes Teltow-Fläming in Kooperation mit der Partnerschaft für Demokratie Teltow-Fläming initiiert. Referentin ist Ariane Piper, die als Verfechterin fairer Mode u. a. für den Verein FEMNET arbeitet, der die Vision hat, dass Frauen weltweit selbstbestimmt und in Würde arbeiten und leben.

Kurzvita der Referentin Ariane Piper:

Ariane Piper ist Verfechterin fairer Mode und Expertin für die Themen Wissenstransfer, Kampagnen und Lösungen für Verbraucher*innen und die Industrie. Während mehrerer Studien- und Arbeitszeiten rund um den Globus erlebte sie die Bedeutung der Interdisziplinarität dieser Arbeitsfelder und hat erfahren, dass die Kommunikation über die Auswirkungen von Mode entscheidend ist für einen systematischen Wandel. Ariane Piper hat interkulturelle Kommunikationswissenschaft an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) studiert, als Beraterin für die Modeindustrie gearbeitet und  sich nach dieser Erfahrung entschieden, nur noch Herzensprojekte umzusetzen: Als Unterstützerin der ersten Stunde wurde sie 2016 Landeskoordinatorin für Fashion Revolution Germany, arbeitet als Koordinatorin bei Green Fashion Tours sowie als freiberufliche Referentin beispielsweise für Femnet e. V.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Senden Sie Ihren Anmeldungswunsch unter dem Betreff „Eröffnung Frauenwoche TF“ an die E-Mail-Adresse: frauenwoche@teltow-flaeming.de

Die Veranstaltung findet über das Videokonferenzsystem Zoom statt.

Weitere Informationen zu: