„Betreten der Baustelle erwünscht“ - Diakonie-Hospiz Woltersdorf lädt am 19. Mai zum Tag der offenen Baustelle und zum Benefizkonzert

Am 19. Mai veranstaltet das Diakonie-Hospiz Woltersdorf von 14 bis 18 Uhr einen Tag der offenen Baustelle und stellt sich und den Neubau mit Führungen, Kinderbaustelle und einem Benefizkonzert mit vier Musikerinnen und Musikern der Kammerakademie Potsdam vor. Das Konzert beginnt um 17 Uhr.

Am 19. Mai können Besucherinnen und Besucher das Haus besichtigen, sich über Angebote und Mitarbeit informieren und den Blick auf den Kalksee und die schöne Umgebung genießen.
10.05.2019

Der Bau des Diakonie-Hospiz Woltersdorf schreitet zügig voran. Wer sich das erste Hospiz der Landkreise Oder-Spree und Märkisch-Oderland, das Ende 2019 eröffnen soll, schon jetzt genauer ansehen will, ist am Sonntag, 19. Mai, von 14 bis 18 Uhr herzlich zum Tag der offenen Baustelle in die Schleusenstraße 46 eingeladen.

„Betreten der Baustelle erwünscht“ heißt es dann. Gäste können an Führungen durch den Neubau mit Blick auf den Kalksee teilnehmen, sich über die künftige Arbeit des Hospizes und die Aufnahmevoraussetzungen informieren sowie im Karrierecheck mit der bereits feststehenden Pflegedienstleitung klären, ob ein Arbeitsplatz in der Pflege im Hospiz für sie genau das Richtige sein könnte. Der Hospizverein Polarstern e.V. stellt sich vor und lädt zum Mitmachen bei Spendensammelaktionen zugunsten der Arbeit und Ausstattung des Diakonie-Hospizes ein. Auch die Jüngsten kommen beim Tag der offenen Baustelle auf ihre Kosten. Auf sie warten ein Clown, der Luftballontiere bastelt, und eine Kinderbaustelle, auf der sie sich selbst im Hausbau ausprobieren können. Gegen den Hunger gibt es Herzhaftes und Süßes.

Höhepunkt des Nachmittags: Um 17 Uhr erklingt auf dem Gelände erstmals Musik. Vier Musikerinnen und Musiker der Kammerakademie Potsdam unterstützen den Bau des Hospizes mit einem Benefizkonzert. Aus den Reihen der mehr als 30 Orchestermitglieder der Kammerakademie Potsdam haben sich 2018 die vier Streicher Laura Rajanen (Violine), Emilija Kortus (Violine), Ralph Günthner (Bratsche) und Jan-Peter Kuschel (Cello) als Quartett zusammengefunden. Aus ihrem aktuellen Programm spielen sie das Streichquartett Nr. 2 aus den Sonnenquartetten von Joseph Haydn und das Streichquartett op.13 von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Der Eintritt ist frei, Spenden für das Diakonie-Hospiz Woltersdorf sind willkommen!

Wann: Sonntag, 19. Mai 2019, ab 14 Uhr, Benefizkonzert um 17 Uhr
Wo: Diakonie-Hospiz Woltersdorf, Schleusenstraße 46, 15569 Woltersdorf (Bus 418, Tram 87)

Laden Sie hier den Flyer zur Veranstaltung als PDF herunter.

Weitere Informationen über das Diakonie-Hospiz Woltersdorf finden Sie hier:
www.diakonie-hospiz-woltersdorf.de

Das Bau des Diakonie-Hospiz Woltersdorf wird u.a. gefördert durch die Deutsche Fernsehlotterie und den Hospizverein Polarstern in Neuenhagen e.V.

Weitere Informationen zu: