Ayurveda und Diabetes Typ 1 – ein Fallbericht aus der Naturheilkunde-Ambulanz im Immanuel Krankenhaus Berlin

Wie Ayurveda in Kombination mit Schulmedizin die Lebensqualität von Typ-1-Diabetikern verbessern kann erläutert ein neuer Artikel im Naturheilkunde-Blog des Immanuel Krankenhauses Berlin anhand eines Patientenberichts.

Ayurveda nutzt unter anderem Bitterstoffe und anregende Gewürze, um die „süße Stoffwechsellage“ des Diabetes auszugleichen.
18.04.2019

Im aktuellen Beitrag im Naturheilkunde-Blog berichtet eine Patientin mit Diabetes Typ 1, wie sie mithilfe von Ayurveda eine gute Ernährung, Lebensführung und emotionale Grundausrichtung erreichte. Sie konnte ihren Insulinbedarf dadurch senken und fühlt sich auch dank Meditation ausgeglichener und selbstbestimmter. Im selben Beitrag erklärt Elmar Stapelfeldt, Ayurveda-Ernährungstherapeut in der Abteilung für Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin, warum es sinnvoll sein kann, Ayurveda-Methoden in Kombination schulmedizinischen Maßnahmen auch bei Diabetes Typ 1 einzusetzen, um die Lebensqualität der Patientinnen und Patienten verbessern zu helfen und möglichst den Insulinbedarf zu senken.

Im Beitrag erfahren Leserinnen und Leser, was genau Diabetes Typ 1 ist, welchen Ansatz Ayurveda verfolgt, um das innere Milieu des Körpers in einen gesundheitsförderlichen Zustand zu versetzen, welche Ernährungsumstellungen bei Diabetes hilfreich sind und welche Rolle Selbstwirksamkeit und Motivation für eine dauerhafte Verhaltensänderung spielen.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag im Naturheilkunde-Blog.

Mehr über die Angebote der Ayurveda-Ambulanz im Immanuel Krankenhaus Berlin erfahren Sie hier.