Ausstellung "Erzählende Steine aus Simbabwe" an drei Orten in Luckenwalde

"Barmherzigkeit" von E.Thomas
16.06.2021

In Zusammenarbeit mit dem Mennonitischen Friedenszentrum Berlin hat die Eine-Welt-Promotorin vom Diakonische Werk Teltow-Fläming e. V. eine Ausstellung mit Steinskulpturen aus Simbabwe, einem Land im südlichen Afrika, organisiert. Sie findet vom 06.06.-08.08.2021 an verschiedenen Orten in Luckenwalde statt, die alle corona-konform begehbar sind (Glasfront im Kreishaus Luckenwalde, Schaufenster der Bibliothek in Luckenwalde, Johanniskirche).

Insgesamt werden 32 Skulpturen - kleine und große - zu sehen sein. Poster informieren über den Weg der Skulpturen aus Simbabwe, über Washington D.C. (USA), wo sie als Leihgabe in einem Museum ausgestellt waren, über Märkisch Buchholz, wo sie zwischengelagert waren, bis nach Luckenwalde. Die Besucher- *innen der Ausstellung sind herzlich eingeladen sich die Arbeiten verschiedener Künstler anzuschauen und sich über die Lebenswirklichkeit der Menschen in dem Land im südlichen Afrika zu informieren.

Ausstellungsbegleitend führt Virginia Hetze, die selbst aus Simbabwe stammt, Workshops für Luckenwalder Hort-Kinder durch. Im Ausstellungszeitraum werden 4 Spaziergänge zu allen Ausstellungsorten mit anschließender Diskussionsrunde angeboten.

Fragen zur Ausstellung beantwortet:
Stephanie Günther
Eine-Welt-Promotorin im Süden Brandenburgs
Telefon: 0151 - 18681910
Mail: stephanie.guenther@dw-tf.de

Weitere Informationen zu: