Ausbildungsjahr eröffnet: Neue Unterrichtsklasse begrüßt

Zum Monatsbeginn April hat eine neue Ausbildungsklasse an der staatlich anerkannten Schule für Gesundheits- und Krankenpfleghilfe am Naemi-Wilke-Stift begonnen.

03.04.2017

Die sogenannte Frühjahrsklasse hat dabei die Besonderheit, dass die Auszubildenden über die staatliche Ausbildungsförderung ihre Ausbildung finanziert bekommen.

Leider hat es nicht bei allen Interessenten mit einer entsprechenden Bildungsgutscheinfinanzierung geklappt. Dadurch ist die Klasse kleiner, als es die 20 Ausbildungsplätze ermöglicht hätten. Das aber kann zugleich die Chance für die Teilnehmenden sein, einen besonders intensiven Unterricht zu erhalten.

600 Stunden Theorie und mehr als 1000 Praxisstunden liegen nun in dem einen Ausbildungsjahr vor den neuen Schülerinnen und Schülern. Damit erhalten die Auszubildenden Einblick in die Grundkrankenpflege im Krankenhaus, im ambulanten Bereich der Sozialstation und in der Altenpflege.

Die Auszubildenden schließen nach einem Jahr ihre Ausbildung mit einer praktischen und drei mündlichen Prüfungen ab. Bei erfolgreichem Abschluss erteilt das Landesgesundheitsamt die staatliche Berufsanerkennung als Gesundheits- und Krankenpflegehelfer. Sie sind damit Fachkräfte und werden in Krankenhäusern. Sozialstationen, Seniorenheimen und Kurkliniken gesucht.

Die Schule am Stift ist für den Bereich der Ausbildungsförderung immer wieder erfolgreich zertifiziert worden.

Der nächste Ausbildungsbeginn ist zum 01.10.2017. Diese Klasse ist dann direkt über das Budget des Krankenhauses finanziert und steht allen Interessenten offen. In dieser Klasse ist eine Finanzierung über Bildungsgutscheine nicht erforderlich.

Naemi-Wilke-Stift
Krankenhaus und Lutherische Diakonissen-Anstalt
Kirchliche Stiftung in der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche
Rektor: Pastor Stefan Süß
Verwaltungsdirektor: Gottfried Hain
Tel.: 03561 403 160
Fax: 03561 403 225
E-Mail: stiftssekretariat@naemi-wilke-stift.de
www.naemi-wilke-stift.de