Ausbildung in krisensicheren Berufen

Von der Ausbildung zum Sozialassistenten über die zum Erzieher oder Heilerziehungspfleger (w/m/d) bis hin zum Aufbaulehrgang Sonderpädagogik: Die Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Teltow bildet in einem krisensicheren Berufsfeld aus.

07.07.2020

Die Dietrich-Bonhoeffer-Schule Teltow des Evangelischen Diakonissenhauses Berlin Teltow Lehnin bietet auch zum neuen Schuljahr wieder zahlreiche Ausbildungsplätze in einem krisensicheren Berufsfeld. Zwei Jahre dauert die Ausbildung zum Sozialassistenten (w/m/d), drei die zum Erzieher (w/m/d) sowie zum Heilerziehungspfleger (w/m/d). Die Erzieher-Ausbildung kann in Vollzeit oder – berufsbegleitend – in Teilzeit absolviert werden. Außerdem kann an der Schule der zweijährige berufsbegleitende Aufbaulehrgang der Sonderpädagogik (FS) absolviert werden. Darüber hinaus kann zusätzlich die Fachoberschulreife und die Fachhochschulreife erworben werden.

Nicht zuletzt durch die Lage der Schule auf dem parkähnlichen Gelände des Diakonissenhauses an der Lichterfelder Allee 45 ist eine enge Anbindung auch an außerschulische Lernorte gewährleistet. Zu ihnen gehören etwa eine Förderschule mit dem sonderpädagogischen Schwerpunkt „geistige Entwicklung“, eine Grundschule sowie zwei Kindertagesstätten.

Eine Bewerbung bei der Dietrich-Bonhoeffer-Schule ist ganzjährig möglich. Für weitere Informationen und Bewerbungen steht Schulleiterin Jutta Voß unter Tel. 03328 433-672 oder per E-Mail unter jutta.voss@diakonissenhaus.de gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen zu: