Aktion Mensch e.V. fördert neuen Kleinbus mit Rampe

Seit ein paar Tagen steht ein blauer Mercedes Sprinter den 18 Bewohnerinnen und Bewohnern, die im Inklusiven Gemeinschaftshaus der leben lernen gGmbH am EDKE leben, zur Verfügung.

Bewohner und Mitarbeitende freuen sich über den neuen Bus
28.06.2019

Der Kleinbus wurde rollstuhlgerecht umgebaut, hat eine ausfahrbare Trittstufe, ist im Heck absenkbar und mit einer Rampe ausgestattet. So können problemlos auch die Rollstuhlfahrer, die im Haus wohnen, an allen Aktivitäten teilnehmen. Eingesetzt wird der Bus u.a. für Arztbesuche, große Einkäufe, Ausflüge und Urlaubsfahrten.

„Pünktlich zur warmen Jahreszeit steht der Bus vor der Tür. Das ist wirklich toll. Die nächsten Tage werden wir sicher damit an einen Badesee fahren“, so Oliver Kern, Hausleitung des Inklusiven Gemeinschaftshauses am Mirbachplatz.

70% der Kosten wurden von der Aktion Mensch e.V. gefördert, dadurch konnte die Anschaffung und der Umbau des Kleinbusses realisiert werden.

Myrco Fiedler, Bewohner im Inklusiven Gemeinschaftshaus stellt fest: „Der neue Bus hat einen großen Bildschirm. Da sieht man gut, wenn man rückwärts fährt.“

Das Inklusive Gemeinschaftshaus am Mirbachplatz der leben lernen gGmbH am EDKE wurde vor zwei Jahren in Weißensee eröffnet. Unter dem Motto: „Wohnen mit Engagement“ leben hier Menschen mit und ohne Behinderung, Familien, Senioren und Studierende unter einem Dach.