25 Jahre Ambulanter Hospiz- und Palliativdienst

Seit 25 Jahren wird die Arbeit des Ambulanten Hospiz- und Palliativdienstes Potsdam-Mittelmark wesentlich vom Engagement seiner ehrenamtlichen Mitarbeitenden getragen. Bei den Jubiläumsfeierlichkeiten am 28. Juni steht daher auch ihre Würdigung im Mittelpunkt.

25.06.2019

Der Ambulante Hospiz- und Palliativdienst Potsdam-Mittelmark feiert am Freitag, dem 28. Juni 2019 sein 25-jähriges Bestehen und lädt alle Interessierten herzlich zum Mitfeiern nach Kloster Lehnin ein.

Das Jubiläumsprogramm beginnt um 15.00 Uhr mit einer Andacht in der Klosterkirche, in der die ehrenamtlichen Mitarbeitenden des Hospiz- und Palliativdienstes geehrt und neue Ehrenamtliche vorgestellt werden. Nach einer Kaffeepause geht es um 16.30 Uhr mit einer Lesung mit musikalischer Umrahmung zu Fontane in Lehnin weiter, bevor ein Abendimbiss bei Jazz-Musik den Tag beschließt.

Der Ambulante Hospiz- und Palliativdienst Potsdam-Mittelmark ist eine Einrichtung des Evangelischen Diakonissenhauses Berlin Teltow Lehnin.  Mit ihm haben es sich Menschen zur Aufgabe gemacht, Schwerstkranke und Sterbende sowie deren Angehörige und Freunde zu begleiten, Hilfe und Nähe anzubieten und - wo gewünscht - ein Verbleiben in der vertrauten Umgebung zu ermöglichen. Standorte des Dienstes sind Teltow (zuständig für Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf, Nuthetal), Werder/Havel (zuständig für Werder/Havel, Schwielowsee, Seddiner See, Michendorf, Beelitz), Kloster Lehnin (zuständig für  Kloster Lehnin, Wusterwitz, Ziesar, Groß Kreutz, Beetzsee) und Bad Belzig (zuständig für Bad Belzig, Wiesenburg/Mark, Treuenbrietzen, Niemegk, Brück).

Weitere Informationen zu: