Projekt Berliner Modellkitas für die Arbeit mit Kindern und Familien mit Fluchterfahrungen gestartet

Einrichtung einer Vernetzungsstelle im VETK zur fachlichen Begleitung der Berliner Modellkitas für Integration und Inklusion von Kindern aus Familien mit Fluchterfahrung

28.10.2016

Der VETK hat sich erfolgreich um ein Projekt der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft (SenBJW) zur Einrichtung einer Vernetzungsstelle für acht Berliner Modellkitas für die Integration/Inklusion von Kindern aus Familien mit Fluchterfahrung beworben.

Zum 01.10.2016 konnte die Vernetzungsstelle ihre Arbeit aufnehmen; die Projektleitung übernimmt Frau Marlies Knoops, die als neues Team-Mitglied zum 01.10. im VETK begrüßt wurde und für ihre Tätigkeit u.a. mehrjährige Erfahrung im Arbeitskontext Flucht und Integration mitbringt. Als Kooperationspartner zur fachlichen Begleitung des Projekts konnte erfreulicherweise die Evangelische Hochschule Berlin (ehb) gewonnen werden.

Ziel der Vernetzungsstelle ist es, den acht Modellkitas einen Rahmen für Fachaustausch, Weiterbildung und Vernetzung zu bieten, um ihre Arbeit bei der Aufnahme, Eingewöhnung und Betreuung von Kindern aus Familien mit Fluchterfahrung weiterzuentwickeln und zu professionalisieren. So soll in einem weiteren Schritt der Transfer des good practice-Wissens in andere Berliner Kitas angeregt und gefördert werden.  

Die Website des Projekts der Berliner Modellkitas finden Sie hier.

Kontakt Marlies Knoops: Telefon 030 820 97 216 / E-Mail Knoops.M@dwbo.de