Netzwerk (ehrenamtliche) Mitarbeitende der Kältehilfe

Wie geht man gut mit eskalierenden Situationen um? Was ist zu tun, wenn Menschen mit Pflegebedarf einen Schlafplatz im Nachtcafé suchen? Wie können Ehrenamtliche sich vor Überforderung schützen? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigten sich die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitenden des Netzwerkes Kältehilfe des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.

29.01.2020

Das Netzwerk für (ehrenamtliche) Mitarbeitende der Kältehilfe dient dem Austausch und der Vernetzung über die verschiedenen Einrichtungen hinweg. Häufig steht dabei die Auseinandersetzung mit herausfordernden Erlebnissen im Vordergrund. Aber auch allgemeinere Fragen rund um das Thema Kältehilfe oder Ehrenamt finden hier einen Ort. Begleitet werden die Mitarbeitenden von Supervisor Michael Becherer und Pfarrerin Ann-Kathrin Hasselmann.
In diesem Winter geht das Netzwerk bereits in die zweite Saison: ca. alle sechs Wochen von Oktober bis April steht das Forum allen Interessierten der Kältehilfe offen.
Frau Eschen unterstützt das Netzwerk und unterstreicht: „Es ist wichtig, dass Ehrenamtliche und Hauptamtliche Fortbildungsmöglichkeiten für ihr Engagement erhalten.“

Sie engagieren sich in der Kältehilfe und haben Interesse, über Ihre Arbeit ins Gespräch zu kommen?
Dann wenden Sie sich gerne an uns:
Ann-Kathrin Hasselmann
direktionsreferat@dwbo.de