Mobile Beratung zum Arbeitslosengeld II ("Hartz IV") vor den Berliner Jobcentern

Ob Fragen zum Arbeitslosengeld II ("Hartz IV"), Verständnisprobleme mit dem Bescheid oder allgemeine Probleme mit der Behörde? Das mobile Beratungsteam vom Berliner Arbeitslosenzentrum (BALZ) hilft weiter und informiert seit dem 21. Juni wieder über die individuellen Rechte - kostenlos, vertraulich und unabhängig vom Amt.

Das Team der mobilen Beratung: Frank Steger (Leiter des Berliner Arbeitslosenzentrums), Markus Wahle (Soziale Beratung), Giulia Borri (Soziale Beratung) und Diakoniedirektorin Barbara Eschen (v.l.n.r.).
21.06.2021

Seit 2007 bietet BALZ die mobile Beratung mit der Aktion "Irren ist amtlich - Beratung kann helfen!" zum Arbeitslosengeld II an - im Sommer vor den Berliner Jobcentern, im Winter bei befreundeten Einrichtungen.

Ein großer Teil der Arbeitslosen und einkommensarmen Menschen in Berlin gibt an, dass die persönliche Vorsprache beim Jobcenter oder bei der Agentur für Arbeit in der Pandemie äußerst schwierig bis unmöglich sei. Insbesondere Hilfesuchende, die Sprachprobleme oder keinen Zugang zum Internet haben, stünden buchstäblich vor verschlossenen Türen. Zu diesem Ergebnis kommt eine nicht repräsentative Umfrage (https://www.landesarmutskonferenz-berlin.de/materialien/sage-praxis-chec...) unter den mehr als 60 Mitgliedsorganisationen der Landesarmutskonferenz Berlin. Selbst in akuten Notsituationen seien die Behörden für Bedürftige nicht erreichbar. Das habe erhebliche negative Auswirkungen für Menschen, die auf soziale Leistungen existenziell angewiesen sind.

Diakoniedirektorin Barbara Eschen zu den aktuellen Problemen: "Menschen müssen jederzeit den Zugang zum Jobcenter haben können, z.B. durch eine begleitete Digitalisierung. In Pandemie-Zeiten ist es besonders schwierig, ins Jobcenter zu kommen und seinen Antrag geltend zu machen. In einem Jobcenter mit Tablets könnten die Anspruchsberechtigten unmittelbar ihre Anträge eingeben und dabei digital begleitet werden. Das könnte man auch im Jobcenter Steglitz-Zehlendorf umsetzen."

Seit dem 21. Juni 2021 steht das Team wieder vor den Berliner Jobcentern:

  • Mo, Di, Do, Fr, jeweils von 8 bis 13 Uhr

>> Die Standorte und Termine finden Sie hier: www.beratung-kann-helfen.de/beratung/beratungsbus

Außerdem für Berufstätige: Di 16–18 Uhr telefonische Beratung
Telefon 01 62 - 9 53 51 43 (Beratung auch auf Englisch, Italienisch und Französisch)
Telefon 0 15 20 - 5 25 52 30

Kontakt zum Verein (keine Beratung):
Berliner Arbeitslosenzentrum evangelischer Kirchenkreise e.V. (BALZ)
Frank Steger: Vorsitzender
Kirchstraße 4
14163 Berlin
Telefon: 030 200 09 40 15
E-Mail: vorstand@berliner-arbeitslosenzentrum.de