Kita-Schließung in Berlin und Brandenburg

Hier finden Sie aktuelle Informationen zur Schließung von Kindertagesstätten aufgrund des Corona-Virus

16.03.2020

Die Berliner Senatsverwaltung hat beschlossen, dass von Dienstag, den 17.03.2020 bis einschließlich Freitag, den 17.04.2020 alle Tageseinrichtungen für Kinder sowie alle Schulen im Land Berlin als präventive Maßnahme zum Schutz vor der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus schließen. Für die Kinder, deren Erziehungsberechtigte in systemrelevanten Berufsgruppen tätig sind und die keine alternative Betreuung ihrer Kinder organisieren können, wird eine Notbetreuung angeboten. Die Notbetreuung findet grundsätzlich in der vertrauten Kita statt. Eine Liste der systemrelevanten Berufe finden Sie auf der Website der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie. Dort können Sie auch ein Formular herunterladen, mit dem Eltern ihren Betreuungsanspruch in einer Selbsterklärung nachweisen können, sowie Informationsschreiben für Eltern in mehreren Sprachen.

Auch in Brandenburg werden alle Kindertageseinrichtungen ab Mittwoch, den 18.03.2020 bis voraussichtlich zum Ende der Osterferien (19.04.2020) vorsorglich geschlossen. Ausgenommen sind allerdings die Kindertagespflegestellen, die weiterhin Kinder betreuen dürfen. Über die konkrete Notfallbetreuung, zum Beispiel in welchen Einrichtungen und zu welchen Öffnungszeiten sie angeboten wird, entscheiden die Landrät*innen und Oberbürgermeister*innen in Absprache mit den Amtsdirektor*innen bzw. Bürgermeister*innen in eigener Verantwortung. Sie können die genannten Beschäftigtengruppen und das Verfahren konkretisieren, für die eine Notbetreuung vor Ort vorgesehen wird. Informationen zur Notbetreuung sind von vielen Jugendämtern bereits auf der eigenen Homepage veröffentlicht.

Hier finden Sie weiterführende Informationen: