Jahresbericht 2018

Mit dem Jahresmotto 2018 „Chancen eröffnen – voneinander lernen“ stellt das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz das Plädoyer für eine zugewandte Kommunikation auch in seinem Jahresbericht in den Mittelpunkt. Chancen eröffnen – ist Aufgabe der Diakonie. Chancen für Menschen, die von Armut und Ausgrenzung betroffen sind, Chancen bei Krankheit, Behinderung oder Pflegebedürftigkeit, Chancen für Geflüchtete, für Arbeitsmigrant*innen, Chancen durch Bildung für Kinder und Jugendliche. Das Werk und seine Fachverbände blicken auf Aktivitäten und Highlights des vergangenen Jahres zurück.

08.04.2019

Das Motto soll dazu ermutigen, einander auf Augenhöhe zu begegnen, den eigenen Blick zu weiten und gemeinsam neue Wege zu gehen. Dazu gibt es viele Gelegenheiten: ob im beruflichen Alltag, im persönlichen Gespräch oder im sozialpolitischen Engagement – unsere Gesellschaft braucht sowohl Chancenöffner*innen als auch Lernbegeisterte. 

Unsere 430 Mitglieder gestalten mit rund 52.000 Mitarbeiter*innen durch Beratungsstellen und Einrichtungen, Projekte und diakonische Unternehmen die soziale Infrastruktur in Berlin, Brandenburg und der schlesischen Oberlausitz maßgeblich mit. Sie entwickeln nicht nur qualitativ hochwertige Dienstleistungen, sondern regen auch gesellschaftliche Lernprozesse an. Gegenseitige Achtung und Zusammenhalt der Gesellschaft in ihrer Vielfalt im Sinne christlicher Nächstenliebe zu fördern, sehen wir als diakonischen Auftrag an.

Als Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege vertreten wir unsere Mitglieder und erheben zugleich die Stimme gegen Benachteiligung und Ausgrenzung. Vieles davon können Sie in diesem Bericht lesen.