Gemeinsame Erklärung des Bündnisses "Klischeefreie Vielfalt in Kitas" veröffentlicht

Das Bündnis "Klischeefreie Vielfalt in Kitas", in dem der VETK über das Projekt der Berliner Modellkitas als einer von rund 50 Einrichtungen, Verbänden, Trägern, Initiativen, Fach- und Hochschulen,  Gewerkschaften sowie Fachpresse Mitglied ist, organisiert am 05. Juni 2019 einen bundesweiten Aktionstag unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey.

09.05.2019

Im Vorfeld des Aktionstages haben die Bündnispartner*innen eine gemeinsame Erklärung verfasst, in der sie zum einen die Ressourcen von Kindertageseinrichtungen als erste Stufe des Bildungssystems betonen, um vielfältiges Zusammenleben wertschätzend zu gestalten und Inklusion zu fördern. Sie benötigten und verdienten hierfür gesellschaftliche Anerkennung. Gleichzeitig verweist das Bündnis „Klischeefreie Vielfalt in Kitas“ zum anderen darauf, dass Kindertageseinrichtungen, Träger sowie Fach- und Hochschulen im Rahmen ihrer professionellen Beschäftigung mit Heterogenität vor großen Herausforderungen stünden. „Zu deren Bewältigung sind mehr politische Unterstützung sowie personelle und finanzielle Ressourcen dringend notwendig“, heißt es in der Erklärung.

Durch verschiedene Aktionen werden die Bündnispartner*innen am 05. Juni darauf aufmerksam machen, welchen wertvollen Beitrag Kindertageseinrichtungen für eine heterogene vielfältige Gesellschaft leisten und wie Erzieher*innen diese anspruchsvolle Arbeit umsetzen.

Eine Ideensammlung, wie auch Ihre Einrichtungen sich am Aktionstag beteiligen können, finden Sie hier.

Die Langversion der Erklärung finden Sie hier

Weitere Infos zum Bündnis erhalten Sie hier.