Fachtag zur Finanzierung von Kindertageseinrichtungen in Brandenburg

Gute Qualität zu leisten, obwohl nur knappe Ressourcen zur Verfügung stehen - das ist die Situation, der sich Kindertageseinrichtungen in Brandenburg stellen müssen. "Kitas im Spagat zwischen Kosten und Qualität" hieß daher auch der Fachtag, zu dem das Diakonische Werk gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz am 26. Juni nach Woltersdorf eingeladen hatte.

Die Teilnehmer*innen am Fachtag in Woltersdorf fragen sich: Wann geht's los, mit der KitaG- Novelle?
09.07.2018

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen dabei die Fragen "welche Kosten habe ich in meiner Kita" und "wer ist für die Refinanzierung dieser Kosten zuständig?". Vorgestellt wurde unter anderem ein von beiden Verbänden gemeinsam entwickeltes Instrument zur Platzkostenkalkulation. Im Anschluss an zwei weitere Vorträge zum Thema Personalkosten und Finanzierungssystematik haben die 50 Teilnehmer die Fragen rund ums Thema Kitafinanzierung miteinander erörtert und ihre Ergebnisse dann in Form einer "flammenden Rede" den anderem Seminarteilnehmern vorgetragen.

Dies war eine gute Einstimmung auf das am Abend stattfindende Kamingespräch. Abteilungsleiter aus dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, Herr Volker-Gerd Westphal stand für einen anregenden Dialog mit der Geschäftsführerin des VETK Astrid Engeln, dem Vorstand Martin Matz sowie dem Vorstandsvorsitzenden des DRK Landesverbanden Hubertus C. Diemer und allen Teilnehmern zu den Themen Kitafinanzierung sowie einer möglichen Gesetzesnovelle des Kitagesetzes zur Verfügung.