Evangelische Kitas suchen Fachkräfte

Mit einer Plakatkampagne machen die evangelischen Kindertagesstätten unter dem Dach der Diakonie auf offene Stellen in Berlin, Brandenburg und der schlesischen Oberlausitz aufmerksam und werben für die Diakonie als Arbeitgeberin.

Kampagnenmotiv
03.07.2017

Barbara Eschen, Direktorin des Diakonischen Werks Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V. sagt: „Mit dem Ausbau von Kita-Plätzen wird der Fachkräftemangel immer offensichtlicher. Wir sind nicht nur in der Verantwortung, Plätze zu schaffen. Die evangelischen Kitas sind exzellente Arbeitgeberinnen mit besonderem Fokus auf Qualität. Erzieherinnen und Erzieher erwarten in evangelischen Kitas attraktive Bedingungen mit einer Vergütung nach kirchlichem Tarif mit zusätzlicher Altersvorsorge.“

 

Hintergrund:
Bis zum Jahr 2020 sollen allein in Berlin 30.000 weitere Kita-Plätze geschaffen werden. Auch die evangelischen Träger wollen dazu einen Beitrag leisten, um die Kinder in der Region mit Kita-Plätzen zu versorgen. Die Diakonie wirbt für offene Stellen bei evangelischen Kirchengemeinden und Trägern der Diakonie. Auf den Plakaten und Postkarten ist eine im Spiel von fröhlichen Kindern umringte Erzieherin zu sehen. Aufgenommen wurde das Bild in einer der evangelischen Kitas.

Alle Stellenangebote sind hier aufgelistet.

Die Postkarten und Plakate können beispielsweise in den evangelischen Kitas, Hochschulen, Kirchenkreisen und bei Trägern ausgehängt und verteilt werden.  Bestellungen nimmt der Verband evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder (VETK) im Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V. gerne entgegen unter vetk@dwbo.de.