Einladung zur Pressekonferenz am 1. November 2018 um 11:00 Uhr

Seit 29 Jahren bietet die Berliner Kältehilfe obdachlosen Menschen Schutz vor dem Erfrieren und eine Übernachtung im Warmen. Als ökumenische Hilfsaktion von Diakonie, Caritas, evangelischen und katholischen Kirchengemeinden ins Leben gerufen ist das DRK seit Jahren einer der Mitorganisatoren. Durch das Engagement zusätzlicher Hilfsorganisationen und die Unterstützung der Berliner Sozialsenatorin konnten in diesem Jahr schon seit dem 1.10.2018 erste Notübernachtungsplätze bereit gestellt werden. Mit der sinkenden Temperatur werden die Angebote der Berliner Kältehilfe nun ab dem 1.11.2018 ausgeweitet.

26.10.2018

 

Aus diesem Grunde laden wir Journalistinnen und Journalisten zur Pressekonferenz ein:

  • am Donnerstag, den 1.11.2018 um 11:00 Uhr
  • in der Wohnungslosentagesstätte der Stadtmission „Warmer Otto“
  • Wittstocker Str. 7, 10553 Berlin (Ecke Rostocker Str.)

 

 

>> Hier können Sie die Einladung herunterladen.

Ihre Gesprächspartner sind:

  • Barbara Eschen, Direktorin des Diakonischen Werkes Berlin‐Brandenburg‐schlesische Oberlausitz
  • Prof. Dr. Ulrike Kostka, Direktorin des Caritasverbandes für das Erzbistum Berlin
  • Karsten Krull, Leiter Wohnungslosentagesstätte der Berliner Stadtmission „Warmer Otto“
  • Moderation: Thomas Gleißner, Pressesprecher Caritasverband für das Erzbistum Berlin

Themen der Pressekonferenz:

  • Vorstellung der diesjährigen Kältehilfeangebote
  • Kältehilfe zwischen Kernaufgaben und grundlegenden Problemen steigender Wohnungsnot
  • Aufgaben und Probleme von Tagesstätten für Wohnungslose im Kontext sozialer Teilhabe
  • Arbeit und Herausforderungen einer Tagesstätte am Beispiel des „Warmen Otto“

Berlin, den 26.10.2018

Kontakt und Anmeldung: 
Thomas Gleißner
Pressesprecher Caritas
t.gleissner@caritas‐berlin.de
Telefon: 030 666 33 1502
Mobil: 0171 287 47 63

Susanne Gonswa
Pressesprecherin Diakonisches Werk
diakonie.pressestelle@dwbo.de
Telefon: 030 820 97 110
Mobil: 0173 603 33 22