Einladung zum Fachtag "Sorgende Gemeinde" am 28. Oktober 2019, 10 bis 17 Uhr im Potsdamer Landtag

Der Nahraum, das Dorf, das Quartier hat für den Einzelnen große Bedeutung, wenn es um Versorgung, Teilhabe und Lebensqualität geht. Diakoniedirektorin Barbara Eschen empfiehlt die Fachtagung "Sorgende Gemeinde", bei der die Intention von Gemeinwesendiakonie und Quartiersarbeit in den Blick genommen werden sollen: "Die Gestaltung des Nahraumes für alle Generationen kann nur gelingen, wenn alle Akteure, Kirche und Diakonie, Wohlfahrtsverbände, öffentliche Verwaltung und Menschen vor Ort, gemeinsam agieren."

18.10.2019

Im Fokus des Fachtages steht der ländliche Raum. Die angesprochenen Themen berühren natürlich auch Themen der städtischen Räume wie Stadtteil und Kiez. Quartiere, ob dörflich oder städtisch sollen Geborgenheit geben und Heimat sein. Als Kirche und Diakonie sind wir aufgefordert, daran mitzubauen.

So gibt der Fachtag Gelegenheit, aktuelle Themen miteinander zu besprechen, Kontakte zu knüpfen und Projekte kennen zu lernen, um gemeinsam Kirche und Diakonie vor Ort zu sein.

Wir laden Sie und Mitarbeiterende aus Ihrer Einrichtung oder Kirchengemeinde zu diesem Fachtag herzlich ein.

Gern können Sie gemeinsam mit Ihren Partnern aus der Kommune diesen Fachtag besuchen.

>> Hier können Sie sich die Einladung herunterladen.

Anmeldung:
Ute Lingner, Studienleiterin im AKD
Telefon: 030 3191 286
E-Mail: u.lingner@akd-ekbo.de

Anmeldeschluss:
21. Oktober 2019

Teilnahmegebühr: 25,– Euro (Einladungshinweis: Angemeldete Tandems aus der kommunalen Verwaltung und einer Gemeinde der EKBO zahlen nur 50 % der Teilnahmegebühr. Bitte kennzeichnen)