DWBO fordert schnelle Umsetzung der Berliner Strategie für den Einsatz von Corona-Schnelltests in Kindertageseinrichtungen

Nach Aussagen der Senatsverwaltung für Bildung will das Land Berlin demnächst acht mobile Teststellen für Corona-Schnelltests einsetzen, um das Personal von Kitas und Schulen zu testen. „Das begrüßen wir als Dachverband von mehr als 130 Trägern von evangelischen Kindertageseinrichtungen“, sagt Diakoniedirektorin Barbara Eschen.

07.12.2020

Zugleich warnt sie: „Die Anzahl von acht mobilen Teststellen wird nicht ausreichen. Das ist noch nicht einmal eine Teststelle pro Bezirk.“ 

Astrid Engeln, Bereichsleiterin für Kindertageseinrichtungen im Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg ergänzt: „Die Senatsverwaltung muss ihre Pläne nun auch schnell umsetzen und mit dem Testen anfangen. Die Kitas arbeiten bereits jetzt am Limit. Die schon immer angespannte Personalsituation wird durch Corona immer dünner. Viele Einrichtungen müssen ihren Betrieb jetzt schon einschränken.“ Auch fehlt es nach Aussagen der Kita-Expertin an konkreten Vorschlägen, wie der Einsatz der Schnelltests in den Kindertagesstätten organisiert werden soll. Sie nennt einen weiteren Punkt: „Wir setzen uns dafür ein, dass die Tests in der Regel durch medizinisches Personal durchgeführt werden, um Anwendungsfehler zu minimieren und das Personal unserer Träger vor möglichen Haftungsregelungen zu schützen.“

Für Interviewanfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz ist ein Verband der Freien Wohlfahrtspflege, der die Sozialen, Bildungs- und Gesundheitsdienste der evangelischen Kirchen in Berlin und Brandenburg vertritt, sich für Teilhabe und Vielfalt engagiert und sich im Sinne der Nächstenliebe für benachteiligte und ausgegrenzte Menschen einsetzt. Der Verband vertritt rund 400 selbstständige Träger der Diakonie mit mehr als 1.300 Einrichtungen und 52.000 diakonischen Beschäftigen.

Kontakt:
Verena Götze
Pressesprecherin der Diakonie
goetze.v@dwbo.de
Tel: 030 820 97 110
Mobil: 0173 60 333 22