Diakonisches Werk geht mit klaren Forderungen gegen Altersarmut beim Sozialgipfel vor

Wir, das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (DWBO), sind mit einem Stand beim dritten Sozialgipfel der Landesarmutskonferenz Brandenburg (lak) dabei!

Das DWBO am 11. Juni 2019 beim 3. Sozialgipfel in Potsdam
Das DWBO am 11. Juni 2019 beim 3. Sozialgipfel in Potsdam
11.06.2019

Die lak veranstaltet heute, am 11. Juni 2019 von 11.00 bis ca. 15.15 Uhr auf der Brandenburger Straße sowie vor dem Landtag Brandenburg in Potsdam einen Sozialgipfel, um auf die Lebenssituation von Armut betroffenen Menschen aufmerksam zu machen. Rund 15% der Brandenburger gelten als armutsgefährdet.

Das DWBO macht insbesondere auf Armut im Alter aufmerksam. Wir fordern:

  • Schaffung eines transparenten und vor Armut schützenden Rentensystems
  • Bessere Anerkennung von Zeiten der Aus- und Weiterbildung sowie Erziehungs- und Pflegeleistungen
  • Weiterentwicklung der gesetzlichen Rentenversicherung zu einer Erwerbstätigenversicherung und die Einbeziehung aller Erwerbseinkommen in die Sozialversicherungspflicht
  • Keine weitere Anhebung des Rentenalters
  • Abschaffung der Ungleichbehandlung der gesetzlichen Rente gegenüber privater Vorsorge
  • Herstellung einer Renteneinheit zwischen Ost und West

Unsere Forderungen veröffentlichen wir heute vor dem Brandenburger Landtag.

Weitere Informationen: www.liga-brandenburg.de/Sozialgipfel-946367.html