Brot statt Böller: An Silvester Freude teilen!

Mit Ihrer Hilfe können sich auch die Ärmsten dieser Welt auf das neue Jahr freuen. Damit der Spaß zu Neujahr nachhaltig wirkt, ruft das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt zum Jahreswechsel wieder zu Spenden auf. Die Aktion „Brot statt Böller“ wurde 1981 ins Leben gerufen und hat schon vielen Menschen geholfen.

Feuerwerk unterhält kurzweilig, Spenden unterstützen nachhaltig.
27.12.2018

Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, Silvester lieber leiser zu begehen und auf Raketen und Knallfrösche zu verzichten. Geht ein Teil des gesparten Geldes an Brot für die Welt, können davon zum Beispiel Projekte im Kampf gegen Hunger unterstützt werden. Obwohl heute rund um den Globus genügend Lebensmittel erzeugt werden, hungert jeder achte Mensch.

Das Prinzip ist einfach: Statt Geld für Feuerwerk auszugeben, können auch Sie helfen, die Lebensverhältnisse weltweit zu verbessern und sich für Frieden und Gerechtigkeit einsetzen. Mit einer Spende für die Projekte von Brot für die Welt werden Spiralen und Strukturen, die Gewalt und Unrecht fördern durchbrochen - dies wirkt nachhaltiger als jedes Funkeln am Nachthimmel.

Brot für die Welt wurde 1959 gegründet. Das evangelische Hilfswerk unterstützt Selbsthilfe - und Lobbyprojekte in mehr als 90 Ländern weltweit. Im Zentrum stehen die Überwindung von Hunger und Mangelernährung, von Armut und Ungerechtigkeit sowie die Wahrung der Menschenrechte.

Ich möchte Menschen weltweit mit meiner Spende einen guten Start ins neue Jahr ermöglichen.