Beschleunigter Ganztagsausbau zu schnell um nachhaltig zu agieren

Für einen beschleunigten Infrastrukturausbau der Ganztagsbetreuung sowie für die qualitative Weiterentwicklung von bestehenden Ganztagsangeboten für Grundschulkinder hat das Land Berlin erste umfangreiche Finanzhilfen des Bundes in Höhe von 38.531.550 Euro erhalten. Ergänzt durch den vom Land Berlin zu leistenden Landesanteil stehen insgesamt Mittel in Höhe von 55.045.550 € zur Verfügung. Für die Schulen in freier Trägerschaft werden davon 5.719.233 Euro zur Verfügung gestellt.

15.06.2021

Mit diesen Mitteln sollen sowohl bauliche Maßnahmen einschließlich investiver Begleitmaßnahmen zur Vorbereitung und Planung als auch Ausstattungsinvestitionen in Aufenthaltsbereichen, in Küchen- und Sanitärbereichen sowie Außenflächen gefördert werden, die der Schaffung von zusätzlichen Betreuungsplätzen oder der qualitativen Verbesserung der Betreuungsumgebung von Grundschulkindern dienen.

Als Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz begrüßen wir diese finanziellen Ressourcen, die explizit für den Ausbau der Ganztagsbetreuung vorgesehen wurden, sagt Astrid Engeln, Geschäftsleiterin des VETK im DWBO. Leider müssen wir nun feststellen, dass sowohl den Schulen in öffentlicher Trägerschaft als auch den freien Schulen viel zu wenig Zeit eingeräumt wurde, um ihre Vorhaben durchdacht an den Start zu bringen. Wenn die Berliner Ganztagsschulen nicht nur quantitativ ausgebaut, sondern auch qualitativ weiterentwickelt werden sollen, dann braucht es einen größeren Vorlauf der Maßnahmen sowie ein nachhaltiges Konzept des Landes, wie die Rahmenbedingungen der Ganztagsschulen im Hinblick auf die räumliche, zeitliche und finanzielle Ausstattung - entsprechend dem Entwurf der Qualitätsstandards für die inklusive Berliner Ganztagsschule - schrittweise verbessert werden können.

>> Hier können Sie die gemeinsame PM herunterladen.

Über das Berliner Bündnis Qualität im Ganztag:
Das Berliner Bündnis Qualität im Ganztag ist ein Zusammenschluss von Verbänden, Eltern und Gewerkschaft. Zu den Erstunterzeichnern gehören: Arbeiterwohlfahrt, Landesverband Berlin І Dachverband Berliner Kinder- und Schülerläden (DaKS) І Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz І Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW BERLIN) І Grundschulverband, Landesgruppe Berlin І Landeselternausschuss (LEA) І Paritätischer Wohlfahrtsverband, Landesverband Berlin.