Aktionstag Pflege 2017: „Mehr Zeit für...“

Mehr Zeit für die zu pflegenden Menschen – keine Pflege nach Stoppuhr. Das wünschen sich Pflegerinnen und Pfleger. Beim Aktionstag Pflege 2017 erzählen Pflegekräfte, wofür sie sich mehr Zeit wünschen. Der Aktionstag Pflege wird online und offline stattfinden. Lesen Sie hier mehr über #PflegeZeit und Teebeutel.

07.03.2017

Wofür wünschen sich Pflegekräfte mehr Zeit? Die Antworten können die Pflegerinnen und Pfleger als Fotos und Videos unter dem Hashtag #PflegeZeit auf Twitter, Instagram und Facebook posten.

Am 12. Mai 2017 ist Internationaler Tag der Pflege. Die Wünsche der Pflegekräfte werden gesammelt auf www.aktionstag-pflege-2017.de veröffentlicht und an Politikerinnen und Politiker übergeben. Die Aktion #PflegeZeit ist eine Aktion der Diakonie Deutschland, des Deutschen Evangelischen Verbandes für Altenarbeit und Pflege (DEVAP) sowie Landesverbänden und zahlreichen Einrichtungen der Diakonie in ganz Deutschland. Auch das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V. beteiligt sich an der Aktion.

So können Sie sich beteiligen:

1. Um bei der Social Media Aktion mitzumachen, drucken Sie den Forderungszettel #PflegeZeit aus. Oder schreiben Sie #PflegeZeit auf einen Zettel.

2. Schreiben Sie Ihre Forderung in die freie Fläche: "Ich wünsche mir mehr Zeit für...."

3. Machen Sie ein Foto von sich und dem Plakat #PflegeZeit.

4. Oder erzählen Sie im Video, wofür Sie sich als Pflegekraft mehr Zeit wünschen.

5. Posten Sie Fotos, Videos und Ihre Wünsche direkt auf Facebook, Twitter und Instagram unter dem Hashtag #PflegeZeit oder senden Sie diese an diakonie-pressestelle@dwbo.de.

Eine Anleitung zum Mitmachen beim Aktionstag Pflege 2017 können Sie hier herunterladen.

„Mehr Zeit“ könnte man zum Beispiel dafür verwenden, gemeinsam ein Tässchen Tee zu trinken und dabei ins Gespräch zu kommen. Diese Idee zeigt ein Give Away: Zum Aktionstag Pflege gibt es kleine bedruckte Boxen mit Positionen der Diakonie zur Pflege, die von Ihnen mit zwei Teebeuteln befüllt werden können. Die Box kann in den Pflegeheimen oder von den ambulanten Pflegediensten verschenkt werden. Pflegeheime können Teetafeln organisieren und Politiker_innen, Angehörige, Bewohner_innen und Pflegekräfte dazu einladen, um über die Situation in der Pflege zu sprechen. Außerdem können die kleinen Boxen mit Teebeuteln an Passanten verteilt werden, um sich mit ihnen über ihre Erfahrungen mit der Pflege auzutauschen. In diesem Fall sollten Sie bitte darauf achten, dass die Teebeutel einzeln verpackt sind. Solche Teebeutel werden beispielsweise von GEPA angeboten.

Das Material, dass Sie für den Aktionstag Pflege brauchen, können Sie kostenlos im Zentralen Vertrieb der Diakonie bestellen:
Telefon: 0711 21 59 777
E-Mail: Vertrieb@diakonie.de
Der Versand erfolgt, sobald die Materialien im Zentralen Vertrieb vorrätig sind (voraussichtlich Ende März 2017).