Ab sofort können Bewerbungen um den Deutschen Kita-Preis 2022 eingereicht werden

Auch in diesem Jahr lobt das Bundesfamilienministerium in Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, gemeinsam mit weiteren Partnern, den Deutschen Kita-Preis aus.

02.06.2021

Das "Bildungsnetz Heerstraße Nord - AG Frühe Förderung", in dem auch Kitas des Ev. Kirchenkreises Spandau organisiert sind, erhielt beim Deutschen Kita-Preis 2020 einen der begehrten zweiten Plätze in der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“.

So wurde 2020 ebenso die „CJD Kita Stubs und Fridolin“, Berlin-Spandau, in der Kategorie "Kita des Jahres" nominiert und als eine von zehn Finalistinnen ausgewählt. Aufgrund ihrer jahrelangen Erfahrung in der Betreuung von Kindern unterschiedlicher Herkunft ist die CJD-Kita „Stubs und Fridolin“ seit Mai 2019 Berliner Modellkita für die Integration und Inklusion von Kindern aus Familien mit Fluchterfahrung. In dieser Funktion bietet sie Konsultationen für Kita-Fachkräfte an.

Der Deutsche Kita-Preis setzt Impulse für Qualität in der frühkindlichen Bildung und würdigt das Engagement der Menschen, die tagtäglich in Kitas zeigen, wie gute Qualität vor Ort gelingt.

Wir möchten Sie ermutigen, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen und drücken Ihnen fest die Daumen, für den Wettbewerb und für Ihre tägliche Arbeit.

Alle Infos unter:
www.deutscher-kita-preis.de
und
www.deutscher-kita-preis.de/bewerbung