20 Jahre STUBE Berlin-Brandenburg

Mehrere tausend Studierende aus allen Kontinenten haben seit dem Start des Studienbegleitprogramms Berlin-Brandenburg 1998 an zahlreichen Seminaren und Veranstaltungen teilgenommen. Hunderte Stipendien für "Berufsvorbereitende Praktika – und Studienaufenthalte im Heimatland“ in verschiedenen Ländern des Globalen Südens wurden vergeben. Am 9. Dezember wurde im evangelischen Studierendenzentrum „Theologisches Konvikt“ 20-jähriges Jubiläum gefeiert. 

Diakoniedirektorin Barbara Eschen im Gespräch mit den Studierenden.
12.12.2018

In der Trägerschaft des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, gefördert von Brot für die Welt und angebunden an die Evangelische Studierendengemeinde Berlin (ESG) ist STUBE ein universitätsübergreifendes Angebot für die internationalen Studierenden aus der Region Berlin und Brandenburg, die über keine finanzielle Absicherung verfügen und somit in der Regel auch keinen Zugang zu einer entwicklungspolitisch ausgerichteten Studienbegleitung haben. Diese Gruppe stellt mehr als 80% der Studierenden aus den Ländern des Globalen Südens dar, die an Berliner und Brandenburger Hochschulen immatrikuliert sind. STUBE Berlin Brandenburg betreut jährlich zurzeit mehrere hundert internationale Studierende.

Diakoniedirektorin Barbara Eschen war zu Gast auf der Jubiläumsveranstaltung: „Ich freue mich darüber, dass durch STUBE ein weltweites Netzwerk von jungen Menschen, die sich für Demokratie und Nachhaltigkeit einsetzen, entsteht, weil die Teilnehmer*innen nach ihrer Rückkehr in die Heimat Verantwortung in ihrer Gesellschaft übernehmen. Außerdem freue ich mich über den Austausch und die Entwicklung von gemeinsamen Ideen und Projekten zwischen Menschen, die sich ohne STUBE vielleicht niemals begegnet wären“.

Barbara Eschen bei ihrem Grußwort zu "20 Jahre STUBE".

Bundesweit gibt es zurzeit 11 regionale Studienbegleitprogramme. STUBE ist ein außeruniversitäres bildungspolitisches Programm, das die fachliche Qualifizierung an den Hochschulen durch praxisorientierte und entwicklungsländerbezogene Inhalte ergänzt. Für Studierende aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa, bietet STUBE einen Ort des Lernens und der Begegnung. STUBE ist interdisziplinär und international ausgerichtet. Es bietet den Studierenden konzeptionell ein Bildungsprogramm, welches sie entwicklungsbezogen informiert, motiviert und in die praktische Entwicklungsarbeit einführt.

STUBE hat auch eine soziale Funktion. STUBE-Veranstaltungen sind ein Ort der Begegnung und der Kommunikation zwischen Menschen, die trotz unterschiedlichster Studienfächer, Studienorte und Herkunftsländer die Gemeinsamkeit ausmacht, sich wider alle zu überwindenden strukturellen Restriktionen und persönlichen Schwierigkeiten für ihr Hochschulstudium nach Deutschland begeben haben.

Wichtige Ziele von STUBE sind zudem die Stärkung internationaler Studierender in ihrer fachlichen und sozialen Kompetenz, ihre entwicklungspolitische Qualifizierung, sowie die rechtzeitige Entwicklung einer beruflichen Perspektive. Das Programm will mit seinen Angeboten eine wirtschaftliche und ökologisch nachhaltige Entwicklung, mehr soziale Gerechtigkeit sowie die Wahrung des Friedens und die interkulturelle und interreligiösen Dialog fördern.

>> Mehr Information über STUBE finden Sie hier: www.esgberlin.de/stube