10 Jahre Känguru – 10 Jahre stark machen für Familien

Seit 10 Jahren kümmern sich ehrenamtlichen Patinnen um junge Familien in den ersten Monaten nach der Geburt. Mit einer bunten Familienfeier feierten Familien, Ehrenamtliche, Koordinatorinnen und Unterstützerinnen und Unterstützer das Jubiläum.

Am Wochenende feierte das Projekt "Känguru - hilft und begleitet" 10-jähriges Bestehen
19.09.2017

Vor dem Känguru-Gehege im Tierpark Friedrichfelde war es am Samstag voll – kein Wunder, denn alle waren da, um mit dem berlinweiten Diakonieprojekt „Känguru-hilft und begleitet“ den 10-jährigen Geburtstag zu feiern. Geladen waren alle, die am Gelingen des Projektes beteiligt sind: Ehrenamtliche und Familien und die Initiatorinnen und Verantwortliche des Projektes, und feierten gemeinsam das große Familienfest. Diakonie-Direktorin Barbara Eschen und Schirmherrin Kara Huber eröffneten die Feier mit einem Grußwort.

Der Höhepunkt war die Übernahme einer Tierpatenschaft für ein Felsenkänguru-Känguru durch den Förderverein „Känguru – hilft und begleitet“.

„Känguru – hilft und begleitet“ unterstützt Familien rund um die Geburt mit ehrenamtlichen Familienpatinnen, genau dort, wo sie am stärksten Hilfe benötigen, im Alltag. Entlastung statt Überforderung ist das Motto von Känguru, das Eltern hilft, die neue Lebenssituation zu meistern. Unser Angebot ist kostenlos und richtet sich an alle Familien mit Kindern unter 12 Monaten, die sich überfordert fühlen und sich Unterstützung wünschen.

Weitere Informationen zum Projekt „Känguru – hilft und begleitet“ finden Sie hier