Eine ältere Dame wohnt in einem Pflegeheim der Diakonie. Sie steht neben einer Pflegerin.

Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen

In Berlin-Brandenburg werden knapp 200.000 Menschen jährlich stationär in 25 evangelischen Krankenhäusern und 15 stationären Pflegeeinrichtungen behandelt, die im Verband Evangelischer Krankenhäuser und stationärer Pflegeeinrichtungen (VEKP) zusammengeschlossen sind. Das Leistungsspektrum reicht von der Grund- über die Schwerpunkt- bis hin zur Spitzenversorgung in ausgewählten Leistungsbereichen.

Der gute Umgang mit kranken und pflegebedürftigen Menschen ist Ausdruck eines christlichen Werteverständnisses. Heilendes Handeln, Aufmerksamkeit und Wertschätzung sind die zeitgemäße Umsetzung eines diakonischen Auftrages. Evangelische Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen handeln professionell und spezialisiert. Sie stellen sich dem Qualitätswettbewerb. Zahlreiche Zertifizierungen sind Ausdruck hierfür. Im Bewusstsein ihrer sozialen Verantwortungen beteiligen sich die Mitglieder an der Ausbildung insbesondere von Fachkräften in den Gesundheits- und Pflegeberufen. Als akademische Lehrkrankenhäuser nehmen evangelische Krankenhäuser an der Ausbildung des Medizinernachwuchses teil.

Meldungen aus dem Arbeitsbereich

Presse-Einladung: Anerkennung, Bezahlung, Arbeitsbedingungen in der sozialen Arbeit – darüber diskutiert das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V. am 19.9. mit Spitzenpolitiker*innen aus Berlin.

„Wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass der Entwurf des Doppelhaushaltes 2018/2019 aktuell nur 120/140 Mio. € für die Krankenhausfinanzierung aufnimmt“, stellt Herr Albrecht, Geschäftsführer des Verbandes Evangelischer Krankenhäuser und stationärer Pflegeeinrichtungen in Berlin und Brandenburg (VEKP) fest.

Nachrichten der Mitglieder

Nur eine von vielen alltagstauglichen Übungen, um die Muskulatur zu stärken und Osteoporose vorzubeugen.

Am Weltosteoporosetag am 20. Oktober erklärt Oberärztin Dr. med Katja Warnecke vom Immanuel Krankenhaus Berlin, wie Menschen jeden Alters dem Knochenschwund vorbeugen können. Dr. med. Gregory-Edward Koch macht einige alltagstaugliche Übungen vor.

Wassergymnastik verbindet als einzige Maßnahme drei zentrale Therapieprinzipien für bewegungseingeschränkte Schmerzpatienten

Das Immanuel Krankenhaus Berlin hat nach einer 15-monatigen Sanierungsphase sein beliebtes Therapiebad wiedereröffnet. Das Bewegungsbad ist vollständig erneuert und entspricht den modernsten Standards der Physiotherapie. Das Immanuel Krankenhaus Berlin stellt sich mit der Sanierung des Bewegungsbades gegen einen bedenklichen Trend. Denn die Zahl der Bewegungsbäder nimmt in Berlin aufgrund der hohen Betriebs- oder Sanierungskosten kontinuierlich ab