Kirchliche Offene Altenarbeit

Kirchliche Offene Altenarbeit: Jeder älter werdende Mensch hat ein Recht auf Leben in Würde, auf individuelle Entwicklung und Förderung, entsprechend seiner spezifischen Besonderheiten.

Gemeinwesenorientierte Altenarbeit ist ein methodischer Ansatz  moderner offener Altenarbeit. Er nimmt die sozialen Fragestellungen und Bedarfslagen alt werdender Menschen in den Blick und berücksichtigt dabei besonders ihre individuellen Möglichkeiten, Fähigkeiten und kulturellen Prägungen. Damit folgt gemeinwesenorientierte Altenarbeit der Grundüberzeugung, dass jeder älter werdende Mensch ein Recht hat auf Leben in Würde, auf individuelle Entwicklung und Förderung entsprechend seiner spezifischen Besonderheiten.

In Kirchengemeinden, diakonischen Trägern der Altenhilfe und Regionalen Diakonischen Werken finden Seniorinnen und Senioren verschiedenste Angebote und Möglichkeiten von Engagement in den Bereichen:

  • Bildung
  • Soziales
  • Gesundheit
  • Politisches Engagement

Die Kirchengemeinden geben Raum für geselliges Miteinander, bieten Engagementfelder für soziales Handeln und Präventionsangebote, aber auch Möglichkeiten zu politischem Engagement.

Nachfolgend finden Sie eine Reihe von Angeboten.

Berlin Brandenburg
Bildung Bildung
Soziales Soziales
Gesundheitsprävention Gesundheitsprävention
Generationsübergreifend Generationsübergreifend