Unser Jobpate Peter Wohlleben im Gespräch beim Marktplatz "Gute Tat"

Jobbrücke Inklusion Plus

Die „Jobbrücke InklusionPLUS“ ist ein berlinweites Unterstützungsangebot zur beruflichen (Re)Integration von Menschen mit sichtbarer und unsichtbarer Behinderung.

Wir unterstützen arbeitssuchende Menschen in besonderen Lebenslagen zur Teilhabe am Arbeitsleben mit:

1:1 Jobpatenschaften

Unsere ehrenamtlichen Jobpat*innen unterstützen in 1:1 Patenschaften und vermitteln in Weiterbildung, Praktika oder Arbeit. Gemeinsam wird an Bewerbungsschreiben gefeilt, neue berufliche Ziele abgesteckt oder eine Weiterbildung gesucht.

Info-Seminare "Hilfe zur Selbsthilfe"

Die arbeitssuchenden Projektteilnehmer*innen werden über ihre Rechte am Arbeitsmarkt geschult. In Infoseminaren erhalten sie durch professionelle Berater*innen das Wissen, um als Mensch mit Einschränkung selbstbestimmt aktiv werden zu können. In regelmäßigen Austauschrunden besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Projektteilnehmer*innen auszutauschen und Erfahrungen zu teilen.

Unser Projekt wird durch das Engagement ehrenamtlich engagierter Menschen getragen. Es leistet einen aktiven Beitrag zur Teilhabe behinderter Menschen am (Arbeits-)Leben.

Unser Ziel ist berufliche Integration oder Rehabilitation von Menschen mit sichtbarer und unsichtbarer Behinderung. Wir unterstützen sie, ihren Weg in den Arbeitsmarkt zu finden.

Wie funktioniert die „Jobbrücke Inklusion“?

Wir vermitteln die Jobpatenschaften zwischen arbeitsuchenden Menschen mit sichtbarer und unsichtbarer Behinderung und ehrenamtlichen Jobpat*innen. Dafür organisieren wir Kennenlerngespräche zwischen Pat*innen und Arbeitssuchenden. Hier beschreibt der Projektteilnehmende, was seine*ihre Ziele sind, der*die Jobpat*in sagt, wie er*sie bestmöglich helfen kann. Beide vereinbaren gemeinsame Ziele für ihre Zusammenarbeit. Die Patenschaften sind ein Ort vertrauensvoller und offener Begegnung.

Wichtiger Grundsatz ist: Der*die Jobpat*in gibt Hilfe zur Selbsthilfe.

Die Patenschaften erhalten jederzeit Unterstützung durch die Projektleitung. > Lina A. Gühne, Kontakt siehe rechte Spalte

>> Das Projekt in einfacher Sprache

>> Ich möchte mich ehrenamtlich engagieren

>> Ich suche Arbeit und Unterstützung

 

Jobbrücke Inklusion Plus wird von Aktion Mensch gefördert und finanziert.