Für Familien

Jetzt ist Ihr Kind da. Sie sind überglücklich – aber alles ist anders, als Sie es sich vorgestellt haben. Trotz der großen Freude empfinden Sie die häusliche Situation als belastend. Ihnen fehlt der Schlaf, Ihr Kind schreit und der Alltag wächst Ihnen über den Kopf. Ihnen fehlt die Zeit für die Geschwisterkinder oder finanzielle Sorgen führen zu großem Druck. Sie fühlen sich erschöpft, niedergeschlagen oder überfordert.

Wir von „Känguru - hilft und begleitet“ wollen einspringen – um Sie zu stärken und zu unterstützen

In einem Wohnzimmer sitzt die Ehrenamtliche des Diakonie-Projektes Känguru in Mitten von drei spielenden Kindern und einer lächelnden Mutter.
Die ehrenamtlichen Kängurus werden manchmal zu einem Teil der Familie.
Rufen Sie uns an! Wir vereinbaren gern mit Ihnen ein ausführliches Erstgespräch, in dem wir Ihre aktuelle Situation, Ihre Bedürfnisse und Fragen besprechen. Wir vermitteln Ihnen bei Bedarf eine ehrenamtliche Familienpatin, die Sie einmal pro Woche 2-3 Stunden für einen festgelegten Zeitraum von 6-12 Monaten ganz praktisch unterstützt. Unsere ehrenamtliche Familienpatin kommt zu Ihnen nach Hause und übernimmt die Betreuung Ihres Kindes, geht mit ihm spazieren oder passt auf die größeren Geschwister auf. Sie geht mit zum Kinderarzt oder auf den Spielplatz und hört Ihnen zu.

Unsere Ehrenamtlichen werden regelmäßig geschult und erhalten Unterstützung durch hauptamtliche Koordinatorinnen. Wenn Sie an einer Unterstützung durch eine ehrenamtliche Familienpatin interessiert sind, dann kontaktieren Sie uns bitte.

Hier können Sie sehen, wie ehrenamtliche Familienpaten wie Christa Mangold Familien unterstützen und wie eine Familienpatenschaft zustande kommt: